1. August 2018 Film «Dil Leyla»

Film und Gespräch

Information

Veranstaltungsort

Freiluftkino im FMP1
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Zeit

01.08.2018, 21:30 - 23:30 Uhr

Themenbereiche

Geschlechterverhältnisse, Migration / Flucht, Krieg / Frieden, Partizipation / Bürgerrechte, Arabischer Naher Osten / Türkei

Zugeordnete Dateien

Leyla, eine junge Frau aus Deutschland, wird mit 26 Jahren die jüngste Bürgermeisterin der Türkei. Mit einem Rekordsieg gewinnt sie die Wahlen mit 81% in Cizre. Eine Krisenregion und Kurdenhochburg an der syrisch-irakischen Grenze. Hier ist Leyla geboren. Als sie fünf Jahre alt ist, wird ihr Vater bei einem Gefecht mit dem türkischen Militär getötet. Sie fliehen. Nach über 20 Jahren kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück. Ihr Ziel - die Bürgerkriegszerstörte Stadt zu verschönern. Doch dann kommt alles anders. Die Parlamentswahlen in der Türkei stehen an und die Situation vor Ort spitzt sich radikal zu. Die Erinnerungen aus ihrer Kindheit holen sie ein. (mehr Informationen zum Film)

An die Filmvorführung schließt sich ein Gespräch mit der Regisseurin Aslı Özarslan und Protagonistion Leyla Imret an.

Der Eintritt ist kostenlos. Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Hofkino im FMP1.

Standort

Kontakt

Dr. Leonie Schiffauer

Referentin für Zentralasien und Türkei, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310 155