27. Mai 2017 Diskussion/Vortrag Reformation und Revolution

Information

Veranstaltungsort

Johannes-Lang-Haus
Allerheiligenstr. 9
99084 Erfurt

Zeit

27.05.2017, 16:00 - 19:00 Uhr

Themenbereiche

Geschichte

Zugeordnete Dateien

Mit Sebastian Fritsch (Bildungsarbeiter und Soziologe, BiKo Erfurt) und Bernd Löffler (RLS, Erfurt)

Anfang des 20. Jahrhunderts zog Ernst Bloch angesichts der Oktoberrevolution eine gedankliche Linie zwischen Lenin und Thomas Müntzer. Der 1999 erschienene Roman „Q“ des italienischen Autorenkollektivs Luther Blissett (Wu Ming) stellt Parallelen her zwischen dem revolutionären Wirken seines namenlosen Protagonisten in den Wirren der Bauernkriege und den Kämpfen der italienischen Linken im 20. Jahrhundert. Die Kämpfe der Akteure der Reformation fordern also immer noch historische Phantasie und Faszination heraus. In einer Lesung aus „Q“, historischen Flugblättern und anderen Schriften wird die Geschichte des Widerstands gegen Herrschaft ausgelotet und der lutherzentrierten Erzählung des Reformationsjahres eine Geschichte „von unten“ entgegengesetzt.

Veranstaltung im Rahmen der Kirchentagswerkstatt „Umbruch, Aufbruch, Neubesinnung“

Gemeinsam mit dem BiKo und der Offenen Arbeit Erfurt

Standort