11. Dezember 2019 Diskussion/Vortrag Mit Marx den Aufstieg von Trump & Co verstehen

Mit Ingar Solty (Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung)

Information

Veranstaltungsort

freiLand, Café hausZwei
Friedrich-Engels-Str. 22
14473 Potsdam

Zeit

11.12.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus, Nordamerika

Zugeordnete Dateien

Der Kapitalismus ist 2007 in seine tiefste Krise seit den 1930er Jahren geschlittert. In all seinen großen Krisen - der Großen Depression (1873-1896), der Weltwirtschaftskrise (1929-1939) und der Fordismuskrise (1967-1979) hat es den Aufstieg von extrem rechten Kräften gegeben. Der Aufstieg dieser Kräfte seit 2007 muss daher auch nicht verblüffen. Aber was erklärt ihn? Und was tragen kritische Theorieansätze zum Verständnis der Ursachen von Rechtsradikalismus und Faschismus bei? Was können wir von Karl Marx dazu lernen? Was von Denkern, die über die äußerste Rechte in seinem Geist nachgedacht haben. Die Veranstaltung versucht Trump und Co. zu erklären in einem Parforceritt durch die kritische Theorie - von Marx über Lenin, Dimitroff, Horkheimer, Adorno und Franz Neumann bis Gramsci, Poulantzas, Kühnl, Griffin, Streeck und viele andere mehr.

Ingar Solty ist Mitarbeiter des Instituts für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg Stiftung. Wer sich etwas vorbereiten möchte, kann seine Veröffentlichungen zum Thema hier kostenlos herunterladen: https://rosalux.academia.edu/IngarSolty

Kooperation mit Libertalia e.V.

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg

Telefon: +49 331 8170432