30. September 2020 Film FUTUR DREI - Uns gehört die Welt

ein Film von Faraz Shariat

Information

Veranstaltungsort

3001 KINO
Schanzenstraße 75
20357 Hamburg

Zeit

30.09.2020, 20:00 - 23:00 Uhr

Zugeordnete Dateien

FUTUR DREI - Uns gehört die Welt

Futur Drei

Der Film erzählt vom queeren Heranwachsen eines Einwandersohns in Deutschland - und liefert einen entschlossenen Gegenentwurf zum konventionellem Narrativ im deutschen Kino, in dem postmigrantische Erlebnisse und Geschichten von Einwanderern und ihrer Familien allzu oft ausgeschlossen oder missrepräsentiert werden. Für sein sensibles, modernes und kraftvolles Plädoyer für Diversität wurde FUTUR DREI auf der Berlinale gefeiert und bereits mit dem Teddy Award und dem FIRST STEPS Award ausgezeichnet.
 
Bei dem Filmvorführung zeigen wir ein Videogespräch mit Nastaran Tajeri, Hengameh Yaghoobifarah, Wana Limar und der Regisseur Faraz Shariat, in dem sie über Postmigrantische Perspektiven auf Diversität und Klasse reflektieren. Sie stellen Fragen zu Zugehörigkeit und Gemeinschaft, was die familiäre Vergangenheit mit der Identität zu tun hat und wie das alles unter Betrachtung der Machtstruktur und Diskriminierung analysiert werden kann.
Lovestory, Drama; Deutsch, Farsi, teilweise mit Untertiteln
Regie: Faraz Shariat
Mit Benjamin Radjaipour, Banafshe Hourmazdi, Eidin Jalal
Deutschland 2020, 92 Min.

Auszeichnungen: First Steps Award 2019 als Bester Spielfilm, Götz-George-Nachwuchspreis


Gefördert durch die Landszentrale für politische Bildung Hamburg.

Standort

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: 040 28003705