27. Oktober 2021 Diskussion/Vortrag «Wir wollen keinen Dank, wir wollen Respekt»

60 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei und die Berliner Migrationsgesellschaft

Information

Veranstaltungsort

Online / Livestream

Zeit

27.10.2021, 17:30 - 19:30 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Arbeit / Gewerkschaften, Soziale Bewegungen / Organisierung, Migration / Flucht, Partizipation / Bürgerrechte, Europa der Vielen, GK Migration

Zugeordnete Dateien

«Wir wollen keinen Dank, wir wollen Respekt»

+++ Türkçe aşağıda / Türkische Version untenstehend +++

Als vor 60 Jahren die Berliner Mauer gebaut wurde, schloss die Bundesregierung ein Anwerbeabkommen mit der Türkei und anderen südeuropäischen Ländern zur Anwerbung von Arbeiter*innen für die hiesige Wirtschaft. Was als das System «Gastarbeit» bekannt wurde, war ein Ringen zwischen Behörden, der Mehrheitsgesellschaft und den Migrant*innen. Es ging um Würde, Rechte und Teilhabe.

Anlässlich dieses Jubiläums laden die Berliner Migrationsbeauftragte Katarina Niewiedzial und die Rosa-Luxemburg-Stiftung zu einer Podiumsdiskussion ein:

«Wir wollen keinen Dank, wir wollen Respekt»
60 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei und die Berliner Migrationsgesellschaft

In Gesprächen mit Menschen aus der ersten bis dritten Generation schauen wir zurück auf sechs Jahrzehnte Einwanderung von Menschen aus der Türkei, auf Kämpfe um Teilhabe und gesellschaftliche Transformation. Wir blicken auf die Ankunft in der Hauptstadt vor dem Mauerfall, die heutige Berliner Migrationsgesellschaft und sprechen über die Chancen für eine solidarische Gesellschaft der Vielen.

Auf dem Podium diskutieren Senatorin Elke Breitenbach, Migrationsforscherin Manuela Bojadzijev und Ayşe Demir, Vorstandssprecherin des Türkischen Bund in Berlin-Brandenburg (TBB) e.V., moderiert von Koray Yılmaz-Günay.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache mit türkischer Simultanübersetzung statt und wird live im Internet übertragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

+++

60 yıl evvel Berlin duvarı inşa edildiğinde Federal Alman Hükümeti Türkiye ve diğer Güney Avrupalı ülkelerle yerel ekonomi için işçi alım anlaşması yapmıştır. Sistem olarak tanınmış olan “Misafir İşçi” devlet daireler, çoğunluk toplum ve göçmenler arasında bir mücadele idi. Konu, onur, hak ve katılım ile ilgiliydi.

Bu jübilenin vesilesiyle Berlin Göç Sorumlusu Katharina Niewiedzial ve Rosa-Luxemburg Vakfını bir karşılıklı açıkoturuma davet ediyoruz:

“Takdir değil, saygı istiyoruz”
Türkiye ve Berlin Göç Toplumu ile 60 yıllık işçi alım anlaşması

Birinci kuşaktan üçüncü kuşağa kadar insanlarla yapılan sohbetlerle, Türkiye’den 60 yıllık göç, katılım ve sosyal dönüşüm mücadelelerine bakıyoruz. Duvarın yıkılışından önce, Başkent’te ki varışa bakıyoruz. Bugünün Berlin göç toplumuna ve bir dayanışma toplumu için fırsatlar hakkında konuşacağız.

Koray Yılmaz-Günay'ın yaptığı moderatörlüğünde Senatör Elke Breitenbach, göç araştırmacısı Manuela Bojadzijev ve Berlin-Brandenburg Türkiye Toplumu’nun üyesi Ayşe Demir kürsüde tartışacaklar.

Etkinlik Almanca olarak gerçekleşecek. YouTube'da Almanca ve simültane Türkçe çeviri ile yayınlanmaktadır. Kayıt gerekli değildir.

Kontakt

Dr. Massimo Perinelli

Referent für Migration, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310471