18. Mai 2017 Diskussion/Vortrag Zur Kritik des Neoliberalismus

Information

Veranstaltungsort

KOMM-Haus
Selliner Straße 7
04207 Leipzig

Zeit

18.05.2017, 18:30 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe

Zugeordnete Dateien

Mit Jeannette Wilfer (Politikwissenschaftlerin, M.A)

Pierre Bourdieu (1930-2002), einer der bedeutendsten Soziologen des 20. Jahrhunderts, befürwortete ein intellektuelles Eingreifen von Wissenschaftler*innen in politische Debatten und gesellschaftliche Kämpfe. Die Basis dafür sollte die wissenschaftliche und soziale Verantwortung bilden. Der Vortrag erläutert das kritische Verständnis des Soziologen gegenüber dem Neoliberalismus und setzt sich weiterhin mit den folgenden Fragen auseinander: Wo sah Bourdieu den Ursprung des Neoliberalismus? Welche sozialen Folgen hat die neoliberale Politik zu verantworten und welche Gegenmaßnahmen sind zu ergreifen?

Standort