3. Mai 2019 Diskussion/Vortrag Der blaue Wunsch

Information

Veranstaltungsort

Westwerk
Admiralitätstraße 74
20459 Hamburg

Zeit

03.05.2019, 20:00 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Erinnerungspolitik / Antifaschismus, Arbeit / Gewerkschaften, Migration / Flucht, Kunst / Performance, Türkei

Kosten

Normalpreis: 8,00 €
Ermäßigter Preis: 5,00 €

Zugeordnete Dateien

Im April 2018 wollten Franz Kaltenbeck, Klaus Wyborny und Eckhard Rhode im Westwerk einen Abend zu Peter Weiss veranstalten. Im April 2016 hatte im Westwerk bereits die Veranstaltung »Geist gegen Qual – Franz Kaltenbeck und Eckhard Rhode lesen Franz Kafka« stattgefunden, bei der Franz Kaltenbeck seinen Text »Kafkas Folter« vorgetragen hatte. Der nun geplante Peter-Weiss-Abend war gut vorbereitet. Es gab Begegnungen und Gespräche mit
Klaus Wyborny, Eckhard Rhode und Boris Vogeler im Restaurant Marinehof, viele Mails mit Franz Kaltenbeck, Büchersendungen an ihn mit den Werken von Peter Weiss nach Sils ins Waldhaus, Eckhard Rhodes Lektüren der kommentierten Ausgabe des Kopenhagener Journals und
den Text »Der große Traum des Briefträgers Cheval« von Peter Weiss, der uns interessiert hat.
Am 13. März 2018 erreichte uns dann die schlimme und  unfassbare Nachricht von Franz Kaltenbecks Tod. Wir haben uns damals entschlossen den Peter-Weiss-Abend ohne Franz Kaltenbeck nicht durchzuführen.
Am 3. Mai 2019 werden nun die Psychoanalytikerin
und Schriftstellerin Geneviève Morel, der Filmemacher, Schriftsteller und Filmtheoretiker Klaus Wyborny, der Psychoanalytiker Harald Greil, die Dramaturgin und Malerin Christine Ratka, der Schriftsteller und Dichter Eckhard Rhode und die Musikerin und Komponistin Dodo Schielein an den Psychoanalytiker, Schriftsteller, Dichter und Forscher Franz Kaltenbeck denken und erinnern.

In Kooperation mit dem WESTWERK.

Standort

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: 040 28003705