14. September 2024 Exkursion Was haben Papiere mit dem Leben zu tun?

Ein Stadtrundgang

Information

Veranstaltungsort

Startpunkt: S-Bahnhof Wilhelmsburg
Wilhelm-Strauss-Weg 1
21109 Hamburg

Zeit

14.09.2024, 16:00 - 17:30 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus, Migration / Flucht, Europa der Vielen

Zugeordnete Dateien

Was haben Papiere mit dem Leben zu tun?
Bild: Kein Mensch ist illegal, Hafenstraße Hamburg

Was haben Papiere mit dem Leben zu tun? Personalausweis, Pass, Aufenthaltserlaubnis, Visum, Duldung und viele andere stehen auch für den Zugang zu Grundrechten wie Gesundheit, Bildung, Arbeit und Wohnraum.

An den verschiedenen Stationen des Stadtrundgangs sprechen wir darüber, welche verschiedenen Ausweisdokumente es gibt, welche Privilegien damit verbunden sind, wie die Vergabe reguliert ist und was sie für Konsequenzen für Menschen haben können in Bezug auf ihren Zugang zu Grundrechten, Institutionen, Teilhabe am öffentlichen Leben und im Alltag.

Auf unserem Rundgang durch den Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg fragen wir uns auch: Wer bekommt welche Papiere, welche nicht, und warum eigentlich? Welche Rolle spielen dabei globale Zusammenhänge?

Die Tour führt vom S-Bahnhof Wilhelmsburg aus in Richtung Kirchdorf (Süd) und endet am Karl-Arnold-Ring, von wo aus Teilnehmende entweder mit der „Wilden 13“ (Bus) in 7 Min. oder zu Fuß in ca. 20 Min. wieder an den S-Bahnhof Wilhelmsburg gelangen.

Rundgangleitung: Jasmin Neumann

Eine Anmeldung ist erforderlich:

ANMELDUNG

 

Für den Rundgang stellen wir den Teilnehmer:innen einen Audio-Tour Empfänger zur Verfügung. Wir bitten n.M. einen eigenen Kopfhörer mit 3,5 mm Klinken-Stecker (Bluetooth geht nicht) mitzubringen.

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Hamburg

Telefon: 040 28003705