13. Juni 2017 Diskussion/Vortrag G20, Globalisierung, Arbeiter_innenwiderstand und der Hamburger Hafen

Transnationale gewerkschaftliche Solidarität in Zeiten der Entsolidarisierung

Information

Veranstaltungsort

Golem
Große Elbstraße 14
22767 Hamburg

Zeit

13.06.2017, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe, International / Transnational

Zugeordnete Dateien

Vortrag und Diskussion mit Ole Nors Nielsen (3F-Gewerkschaft, Aalborg/Dänemark), Anastasia Frantzeskaki (Hafenarbeitergewerkschaft OMYLE, Piräus/Griechenland) und Matthias von Dombrowski (Hafen Hamburg), Moderation: Jörn Böwe

 

Der G20-Gipfel 2017 findet in einer weltpolitischen Situation statt, die von Nationalismus, Abschottung und verschärfter Konkurrenz geprägt ist. Internationale Handelskriege stehen wieder auf der Tagesordnung, die EU zerfällt, Wirtschaftsblöcke, Staaten, Unternehmen und Produktionsstandorte kämpfen mit harten Bandagen gegeneinander. Entsolidarisierung, Rassismus und der Aufstieg des Rechtspopulismus sind die Folgen dieser Logik. Was können die gewerkschaftlich organisierten Beschäftigten in Europa dieser Entwicklung entgegensetzen?

 

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

In Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung

 

 

Standort