9. November 2020 Workshop Raus aus Blase, rein in den Konflikt!

Ein Workshop zum Umgang mit Unterschieden in der Stadtteilarbeit - AUSGEBUCHT -

Information

Veranstaltungsort

online

Zeit

09.11.2020, 09:00 - 16:00 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Commons / Soziale Infrastruktur, Partizipation / Bürgerrechte, Stadt / Kommune / Region, Online/Livestream

Zugeordnete Dateien

Mit Lukas Perka und Julia Legge
Eine Veranstaltung des Roten Baum e.V. in Kooperation mit der RLS Sachsen

Der Leipziger Osten ist ein lebendiger Stadtteil mit einer lebendigen Stadtteilarbeit. Dennoch sind Begegnungen von Menschen mit unterschiedlichem sozialem oder kulturellen Hintergrund eher die Ausnahme als die Regel. Warum eigentlich? Auch wenn es uns schwer fällt, das zuzugeben: Unterschiede machen Angst. Wo sich Gewohnheiten, Erfahrungen oder Überzeugungen unterscheiden, da lauern Konflikte. Und wer hat schon gern Konflikte? Doch genau die brauchen wir, um trotz unserer Unterschiede miteinander in Kontakt zu kommen. In unserem Workshop werden wir uns damit beschäftigen, was aus dieser Perspektive für eine konstruktive Stadtteilarbeit folgt.
Der Workshop richtet sich an alle, die im Leipziger Osten haupt- oder ehrenamtlich aktiv sind. Zunächst beschäftigen wir uns damit, wie wir selbst uns in unserem Viertel erleben. Welche Rolle spielt dabei die Stadtteilarbeit? Was von mir wird in dieser Arbeit sichtbar? Für wen bin ich eigentlich aktiv? Anschließend gucken wir uns die Prozesse an, die ablaufen, wenn wir Menschen begegnen, deren sozialer oder kultureller Hintergrund sich von unserem eigenen unterscheidet. Häufig ist es die Angst vor möglichen Konflikten, die dazu führt, dass wir uns vorsorglich anpassen oder zurückziehen. Ohne Konflikt gibt es aber oft auch keinen Kontakt: Um Freude an der Begegnung mit einem anderen Menschen zu entwickeln, müssen wir Wege finden, wie sowohl wir selber als auch unser Gegenüber darin beide mit unseren jeweils eigenen Ideen, Überzeugungen und Emotionen vorkommen können. Unser Workshop hat das Ziel, die Verhaltensmuster und Ängste wahrzunehmen, die bei uns in diesem Prozess auftreten. Auf dieser Grundlage wollen wir Wege erkunden, wie eine Stadtteilarbeit aussehen kann, die den Konflikten über die Unterschiede konstruktiv und lustvoll begegnet.
Den Workshop leiten Julia Legge und Lukas Perka. Beide sind als Trainer*innen in konstruktiver Konfliktbearbeitung und transkulturellem Lernen ausgebildet und haben gemeinsam das Projekt "Raus aus der Blase, rein in den Konflikt!" entwickelt. Lukas lebt selbst seit 2015 im Leipziger Osten, Julia wohnt in Berlin-Schöneberg. (Mehr Infos zu Julias Arbeit: www.abouttheelephant.de)
Der Workshop wird anteilig aus Mitteln der Rosa-Luxemburg-Stiftung finanziert. Voranmeldung per Mail an info@roterbaumleipzig.de bis zum 26.10.20.

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 341 96085 13