24. Juni 2019 Diskussion/Vortrag Transformative Klimawandelanpassung in Küstenstädten

Information

Veranstaltungsort

Zentrum für Entwicklungsforschung ZEF
Genscherallee 3
53113 Bonn

Zeit

24.06.2019, 16:15 - 18:00 Uhr

Themenbereiche

Sozialökologischer Umbau, Westafrika, Südostasien

Zugeordnete Dateien

Transformative Klimawandelanpassung in Küstenstädten
Foto: Sean Hawkey

Obwohl wir ausreichend Kenntnisse über die Ausmaße und Dringlichkeit der Klimakrise haben, sind aktuelle Maßnahmen zum Umgang mit den Klimawandelfolgen vollkommen unzureichend. Das Wissen über die Problemlage führt offensichtlich nicht zu politischen Entscheidungen, welche die Ursachen dieser Krise angehen oder die einen transformatorischen Wandel in Richtung Klimagerechtigkeit einleiten. Insbesondere Küstenregionen, welche einer rapiden Urbanisierung ausgesetzt sind, müssen mit den komplexen Zusammenhängen von zunehmenden verheerenden Unwettern wie dem Anstieg des Meeresspiegels, Fluten im städtischen Bereich aber eben auch der Herausforderung von nachhaltigen und gerechten Entwicklungsplanungen umgehen.

Die Bewohner*innen von Küstenstädten überall auf der Welt sind besonders stark durch den Klimawandel bedroht. In vielen Ländern des globalen Südens ist dieses Risiko gekoppelt and weitere Schwierigkeiten der städtischen Entwicklung, wie z. B. Armut, soziale Ungerechtigkeit und Überforderungen der lokalen Politikebene. Während politische Antworten oft in große Infrastrukturprojekte und technischen Küstenschutz münden, werden integrierte und inklusive Antworten, die sich auch um soziale Verletzlichkeiten und deren Ursachen kümmern, ignoriert.

Das Konzept einer “transformativen Klimawandelanpassung” versucht einen Wandel zu beschreiben, welcher soziale Ungerechtigkeit und Ursachen von Benachteiligungen überwinden kann. Die Beiträge in unserem Seminar greifen diese Anforderung auf und betrachten Fragen von Landrechten, Informalität und andere Aspekte, welche die Verletzlichkeit durch die Klimakrise in Küstengebieten ausmachen.

Moderation: Nadja Charaby, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Eröffnung: Eva Youkhana, Zentrum für Entwicklungsforschung, Universität Bonn

Beiträge:

  • Transformation and Development in the coastal zone (Dunja Krause, UNRISD)
  • Planning for Transformative Urban Adaptation in Jakarta (Hendricus Andy Simarmata, University of Indonesia/Gusti Ayu Ketut Surtiari, Indonesian Institute of Sciences)
  • Waterfront development revisited. Contesting theoretical perspectives based on research in Abidjan, Cote d´Ivoire (Irit Eguavoen, ZEF)
  • Fragen, Antworten und Diskussion.

Die Veranstaltung wird organisiert vom Forschungsinstitut der Vereinten Nationen für soziale Entwicklung (UNRISD) in Zusammenarbeit mit RLS und RLS NRW.

Um Anmeldung per E-mail wird gebeten: dunja.krause@un.org.

Standort

Kontakt

Nadja Charaby

Referatsleiterin Internationale Politik und Nordamerika / Referentin für Klimapolitik, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310522