16. Juli 2017 Exkursion Stadtspaziergang auf den Spuren der Linken in Stuttgart

«Vom roten Rabbiner zur roten Clara»

Information

Veranstaltungsort

Treffpunkt: Hauptbahnhof Stuttgart
Arnulf-Klett-Platz
70173 Stuttgart

Zeit

16.07.2017, 10:30 - 16:00 Uhr

Themenbereiche

Geschichte

Zugeordnete Dateien

Vom Entstehen der Demokratie- und Arbeiterbewegung über  die Revolutionen von 1848 und 1918, vom «Roten Bosch» und seiner Nachbarn, der sozialistischen Frauenrechtlerin Clara Zetkin. und dem Marxisten Karl Kautsky bis zum Bosch-Opfer Eugen Eberle spüren wir den Spuren der Linken in Stuttgart nach. Interessantes aus dieser fast vergessenen Geschichte der Stuttgarter Arbeiterbewegung und Linken erfahren wir von Janka Kluge (VVN-BdA Stuttgart) und Erhard Korn (Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg).

Start 10.30 Anfang Königstrasse gegenüber Hauptbahnhof, Ende 16.00 Clara-Zetkin-Haus Sillenbuch

Da die TeilnehmerInnenzahl auf 15 Personen begrenzt ist, bitten wir um eine formlose Anmeldung an bawue@rosalux.de, Tel. 0711-99797090.


 

Standort