17. Januar 2022 Diskussion/Vortrag Wem gehört die Paulskiche?

Was von 1848 blieb

Information

Veranstaltungsort

Online-Veranstaltung

Zeit

17.01.2022, 19:00 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte

Zugeordnete Dateien

Für die einen symbolisieren das Jahr 1848 und das historische Paulskirchengebäude einen demokratischen Aufbruch mit mancherlei Verheißungen. Für die anderen steht 1848 für eine gescheiterte Revolution und eine vertane Chance. Fest steht: 1848 war ein Jahr mit vielen Facetten. Demokratie, Freiheit, Nation, Sozialismus – vieles lag in der Luft, nichts davon wurde unmittelbar erreicht, manches konnte erst später umgesetzt werden. Worin könnte das Erbe der Paulskirche bestehen?

Der Wissenschaftsjournalist Rainer Lehmann stellt die vielen Facetten in seinem Buch „Wem gehört die Paulskirche?“ vor. Er diskutiert mit Esther Gebhardt (in der Stadt Frankfurt koordinativ für die Vorbereitung des Jubiläums zuständig), mit Pfarrerin Andrea Braunberger-Myers (Beauftragte der Paulsgemeinde und des Evangelischen Stadtdekanats) und Sophie Frühwald (Vorsitzende der Jungsozialist*innen in der SPD Hessen).

Evangelische Akademie Frankfurt in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

Zur Anmeldung: https://www.evangelische-akademie.de/

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

Telefon: 069 27135977