21. Februar 2021 k.A. Kurt Eisner

Kranzniederlegung zum 102. Todestag und Umbenennung des Marienhofs in Kurt-Eisner-Platz

Information

Veranstaltungsort

Kardinal-Faulhaber-Straße
80333 München

Zeit

21.02.2021, 11:00 - 12:00 Uhr

Themenbereiche

Erinnerungspolitik / Antifaschismus

Zugeordnete Dateien


Am Sonntag, 21. Februar 2021 um 11.00 Uhr werden wir in der Kardinal-Faulhaber-Straße einen Kranz zur Erinnerung an Kurt Eisner, den Gründer und ersten Ministerpräsidenten des Freistaats Bayern niederlegen.
 
Kurt Eisner wurde dort am 21. Februar 1919 von dem Rechtsextremisten Arco ermordet. Angesichts der heutigen Morde und Bedrohungen von Politikern durch Rechtsextremisten halten wir es für dringend geboten, die Erinnerung an den ermordeten Gründer und ersten Ministerpräsidenten des Freistaats Bayern wach zu halten.
 
Da die Landeshauptstadt des Freistaats Bayern seit einiger Zeit öffentliche Plätze und Grünanlagen und auch den Marienhof mit beleuchteten Stelen kennzeichnet und benennt, schlagen wir vor, den Marienhof nach Kurt Eisner zu benennen, dem immerhin der Beginn der Demokratie in diesem Land und in dieser Stadt zu verdanken ist.
 
Nach der Kranzniederlegung werden wir die städtische Leuchttafel am Marienhof (vor dem Haus Theatinerstraße 47) entsprechend behandeln.

 

Kontakt

Dr. Julia Killet

Regionalbüroleiterin Bayern, Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 89 51996353