13. Juni 2022 Seminar Frauenrechte und feministische Kämpfe in Zentralasien

Webinar

Information

Veranstaltungsort

Online

Zeit

13.06.2022, 13:00 - 15:00 Uhr

Themenbereiche

Geschlechterverhältnisse, Zentralasien

Zugeordnete Dateien

Kerngegenstand der Diskussion ist der Vergleich zwischen Frauenrechten zu Sowjetzeiten und Frauenrechten im heutigen Zentralasien.  Das sowjetische Modernisierungsprojekt zielte nicht nur darauf, die politische Ordnung, sondern auch die soziale Ordnung, Genderhierarchien und Alltagspraktiken revolutionieren. Ein Schlüsselelement dieses Projekts in Zentralasien war die “Befreiung der Frauen des Ostens”. Frauen sollten nicht nur frei und gleichberechtigt am sozialen und politischen Leben teilhaben können, sondern sich auch ökonomisch emanzipieren und in den Arbeitsmarkt integriert werden. Die rechtliche Gleichstellung zwischen Männern und Frauen wurde in der Verfassung festgeschrieben. Ein System der Kinderbetreuung wurde aufgebaut, Gesundheits- und Hygienestandards entwickelt und der Zugang für Frauen zu Bildung verbessert. Das sowjetische Projekt zielte allerdings nicht darauf, Frauen zu einer subjektiven Selbstpositionierung zu ermutigen, sie wurden ausschließlich als Objekte der Reformen verstanden.

Wie veränderten sich die Rechte von Frauen nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion? Ist das sowjetische Emanzipierungsprojekt heute noch von Bedeutung für die Möglichkeiten, die Rolle und den Status von Frauen in Zentralasien? Wofür kämpfen die Frauen in Zentralasien heute? Welches Potential für soziopolitische Veränderungen haben feministische Diskurse und neue Formen feministischer Organisation in der Region?

Diskutantinnen:

  • Svetlana Shakirova (Professorin an der Kasachischen Frauenuniversität, Almaty)
  • Zhyldyz Kuvatova (Außerordentliche Professorin an der American University of Central Asia, Bischkek)
  • Zhanar Sekerbayeva (LGBTQ und feministische Aktivistin, Mitgründerin der feministischen Initiative Feminita)

Das Webinar findet in deutscher und russischer Sprache statt. Zur Anmeldung schicken Sie bitte eine kurze Nachricht auf Englisch an Leyla.Muzaparova@rosalux.org

Kontakt

Dr. Leonie Schiffauer

Referentin Südasien, Ostasien, Zentralasien, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310 155