20. Oktober 2017 Tagung/Konferenz «Der Zukunft auf der Spur»

Transformation aus der Perspektive Ernst Blochs

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Zeit

20.10.2017, 18:30 - 22.10.2017, 12:30 Uhr

Themenbereiche

Gesellschaftstheorie

Zugeordnete Dateien

Gesellschaftsveränderung und Zukunftsdenken standen lange Zeit im Zentrum linker Entwürfe. Heute aber scheint «Futuring» als «Zukunft machen» in der Hand der Herrschenden zu liegen. «Transformation» ist zur neuen Meta-Erzählung aufgestiegen.

Die Vereinnahmung des Zukunftsraumes, der Vorgriff auf virtuelle Zukunftsszenarien und Drohkulissen ist Teil einer Strategie der Herrschaftsabsicherung. «Es wird also jetzt vorwegnehmend und antizipierend prophezeit, erhofft, imaginiert, gehandelt, gekämpft, investiert, gedroht, gebombt, okkupiert, mobilisiert und ausgerottet im Namen von etwas, was noch nicht geschehen ist oder womöglich niemals geschehen wird» (Rainer Rilling).

Gleichzeitig erfordert aber die Überwindung der lebensbedrohenden Vielfachund Zivilisationskrise tatsächlich eine Vielzahl von grundlegenden emanzipatorischen Transformationen – im sozialen und ökologischen Bereich ebenso wie in dem der Geschlechter-, Eigentums- und Machtverhältnisse. Kritische Transformationsanalyse tut also not.

Blochs Suche nach «rebellisch-humanem Heil» und gelingender Theorie-Praxis war in verschiedenen Etappen seines Lebens mit ähnlich gearteten widersprüchlichen Gemengelagen konfrontiert. Er hat seine Gegenwart als schwierige Übergangszeit und «gemengte Schiffszeit» verstanden, die ein transzendierendes Denken und vor allem eine dazu gehörende real eingreifende Praxis brauche.

Vor diesem Hintergrund will die Tagung Beiträge aus der Sicht kritischer Transformationsforschung sowie transformationsrelevante Aspekte Blochscher Philosophie, angefangen in ein produktives Gespräch bringen.

Ernst Blochs Philosophie bietet überraschend erhellende und vor allem weitertreibende Einsichten und Aussichten für unsere aktuelle Situation. Die Tagung ist Auftakt zur Implementierung einer notwendigen, die wirklichen Zusammenhänge einbeziehenden Tiefenstruktur im zukünftig erforderlichen Nachdenken und Handeln.

Information und Anmeldung:
Doris Zeilinger (doris.zeilinger@gmx.de) oder Beat Dietschy (dietschy@gmx.ch) oder Kontaktformular der Ernst-Bloch-Assoziation: www.ernst-bloch-assoziation.de

Veranstalter: Ernst Bloch Assoziation und Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Tagungskonzeption: Prof. Dr. Michael Brie (Rosa-Luxemburg-Stiftung), Dr. Beat Dietschy (Ernst-Bloch-Assoziation), Dr. Doris Zeilinger (Ernst-Bloch-Assoziation)

Standort

Kontakt

Michael Brie

Referent für sozialistische Transformationsforschung und Geschichte des Sozialismus, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: (030) 44310-167