13. November 2019 Diskussion/Vortrag Das Dunkle im Menschen

Tiefenpsychologische Überlegungen zu Hass, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt

Information

Veranstaltungsort

Bürgerhaus Neuburger Kasten
Fechtgasse 6t
85057 Ingolstadt

Zeit

13.11.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Gesellschaftstheorie

Zugeordnete Dateien

In unserer Gesellschaft sind Hass, Gewalt und feindselige Gefühle anderen gegenüber sowohl im privaten wie auch im gesellschaftlichen Umfeld an der Tagesordnung. Um dem begegnen zu können braucht es gemeinsame Überlegungen auf sozialer, politischer, ökonomischer aber auch psychologischer Ebene. Der Vortrag zeigt primär ausgehend vom Schattenkonzept der Analytischen Psychologie, einen tiefenpsychologischen Verständniszugang auf. Hass und Gewalt anderen gegenüber werden u.a. auf tief im Menschen verborgene Ängste vor eigenen Schwächen und Fehlern zurückgeführt. Daraus ergeben sich Konsequenzen für eine durch tiefenpsychologisch fundierte Erkenntnisse zu entwickelnde Ethik.

Der Referent Prof. Dr. Ralf T. Vogel ist Psychologe und Psychotherapeut sowie Lehrtherapeut und Supervisor an unterschiedlichen psychotherapeutischen Ausbildungseinrichtungen. Nach einer langjährigen Tätigkeit an einer psychiatrischen Klinik arbeitete er bis 2001 als leitender Psychologe an einer Klinik in Chemnitz. Derzeit betreibt er eine psychotherapeutische Praxis in Ingolstadt und ist Honorarprofessor für Psychotherapie und Psychoanalyse an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Er ist Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Gremien und Autor zahlreicher Fachbücher.

Eine Veranstaltung des Kurt-Eisner-Forums Ingolstadt in Kooperation mit dem KEV.

Standort

Kontakt

Dr. Julia Killet

Regionalbüroleiterin Bayern, Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 89 51996353