7. November 2017 Ausstellung/Kultur Als sich alles änderte. Die russische Revolution vor 100 Jahren

Würdigung - Film - Musik

Information

Veranstaltungsort

Cinema Quadrat
Collinistraße 1
68161 Mannheim

Zeit

07.11.2017, 19:00 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Geschichte

Zugeordnete Dateien

Vortrag von Prof. Dr. Helmut Dahmer (Wien) * Stummfilm-Klassiker Oktober von Sergej Eisenstein * Live-Musik von ewo2 (Mannheim) mit Bernd Köhler - Laurent Leroi - Joachim Romeis

Zehn Tage, die die Welt erschütterten - so nannte der US-Journalist John Reed seinen berühmten Bericht über den russischen Oktoberaufstand. 100 Jahre danach ist es Zeit, sich zu erinnern.
Zweifelsohne war das, was 1917 geschah, ein Jahrhundert-ereignis. Die Februarrevolution stürzte die feudale Diktatur der Zaren. Sie eröffnete eine Phase heftigster Kämpfe. Alles änderte sich. In Russland und weit darüber hinaus.

Prof. Dr. Helmut Dahmer (Wien) ist ein ausgewiesener Kenner dieser Geschichte. Unter dem Titel Oktober 1917 - Putsch oder revolutionärer Aufbruch? wird er die Geschehnisse kritisch würdigen.
Mit Sergej Eisensteins Stummfilm-Klassiker Oktober bringen wir eine Rarität des Kinos in einer restaurierten Fassung zur Aufführung. Dieses Werk wurde bereits vor der Erstaufführung 1928 der stalinistischen Zensur unterworfen. Seine Geschichte spiegelt auch die Bürokratisierung der nach-revolutionären Gesellschaft wider.
Das famose Kleine Elektronische Weltorchester aus Mannheim liefert die Live-Musik zu den bewegten Bildern. Wir freuen uns auf ewo² mit Bernd Köhler (Gesang, Gitarre), Laurent Leroi (Akkordeon) und Joachim Romeis (Geige).

Veranstaltung in Kooperation mit dem Aktionsbündnis «Wir zahlen nicht für Eure Krise!», dem Cinema Quadrat Mannheim, attac Mannheim und dem Zukunftsforum Gewerkschaften Rhein-Neckar

Standort