24. September 2019 Workshop Kaffee-Workshop - Fairer Handel - warum?

Interkulturelle Wochen 2019 in Chemnitz

Information

Veranstaltungsort

Soziokulturelles Zentrum querbeet
Rosenplatz 4
09126 Chemnitz

Zeit

24.09.2019, 18:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Globalisierung, Kapitalismusanalyse

Zugeordnete Dateien

Mit Thomas Scherzberg (Dipl.-Ing.)

Vieles, was wir kaufen, kommt jenseits von Deutschland oder von Europa: vieles indirekt wie zum Beispiel  der Kakao in der Schokolade, die Baumwolle als T-Shirt aber eben auch direkt wie Kaffee und Bananen oder auch Rosen. Was wissen wir aber von der Produzenten oder Händler dieser Produkte? Interessiert es uns wirklich oder ist es gerade Mode? Diesen und anderen Fragen wollen wir nachgehen.

Kaffee ist eines der beliebtesten Getränke. Die Rahmenbedingungen im Kaffee-Welthandel werden dabei wie vor hundert Jahren vor allem von und für große Konzerne geschaffen. Die Bezüge der Kleinbäuer*innen liegen im Schnitt bei lediglich 10 Prozent des Verkaufspreises. Deutschland ist der zweitgrößte Importeur von Kaffee mit 15 % Weltmarktanteil nach den USA (18%). Wenige Konzerne dominieren dabei über 80% des Kaffee-Marktes. Gleichzeitig hat auch ein größeres Bewusstsein für ungerechte Handelsbeziehungen entwickelt. Thomas Scherzberg verfolgt den Weg des Kaffees, seine Folgen und mögliche Alternativen.

Standort

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 371 275893 72