22. Februar 2022 Diskussion/Vortrag Ukraine, Russland und der Westen

Mit Prof. Dr. Dieter Segert (Universität Wien)

Information

Veranstaltungsort

Online
Online

Zeit

22.02.2022, 19:30 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Krieg / Frieden, Westeuropa, Osteuropa

Zugeordnete Dateien

Russische Streitkräfte marschieren an der Grenze zur Ukraine auf. Die Ukraine fühlt sich bedroht, sie will Waffen von Deutschland und anderen NATO-Ländern, sie will in die NATO. Russland wiederum will die Ausdehnung der NATO bis vor ihre Haustür verhindern.

Was will Putin an der ukrainischen Grenze? Den Separatisten im Donbass zum Sieg verhelfen?
Welche Interessen verfolgt „der Westen“ in der Ukraine?
Wer bedroht hier wen und warum? Wer bereitet einen Krieg vor und wie real ist die Gefahr, dass es tatsächlich dazu kommt?

Dieter Segert, Prof. iR. für „ Transformationsprozesse in Mittel-, Ost- und Südeuropa“ an der Universität Wien, hat sich seit Jahrzehnten mit Russland und den GUS-Nachfolgestaaten beschäftigt. Er wird uns informieren und wir werden mit ihm diskutieren.

Teilnahme & Anmeldung:

  • Die Veranstaltung findet online als Zoom-Videokonferenz statt. Hinweise zur Datenverarbeitung: https://www.rosalux.de/dsgvo-zoom
  • Der Zugangslink wird nach Anmeldung und rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn per Email zugeschickt.
  • Anmeldungen bitte mit vollständigem Namen per Email an: Simone.glup@ekir.de
  • Um pünktlich beginnen zu können, bitten wir darum, der Veranstaltung ca. 5-10 Minuten vor Beginn beizutreten. Ein Mitschnitt, Fotoaufnahmen o.ä. der Online-Veranstaltung sind untersagt.


Eine Veranstaltung des Rosa Luxemburg Gesprächskreis Sülz-Klettenberg (Köln) in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW, den Rosa-Luxemburg-Clubs Bonn und Mönchengladbach, der Bischöflichen Akademie Aachen, der Evangelischen Akademie im Rheinland, dem Evangelische Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Aachen sowie dem Friedensbildungswerk Köln (FBK).

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392