19. Februar 2019 Diskussion/Vortrag Extrem daneben: Die Extremismustheorie

Information

Veranstaltungsort

IG Metall-Haus Waiblingen
Fronackerstr. 60
71332 Waiblingen

Zeit

19.02.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus, Gesellschaftstheorie, Partizipation / Bürgerrechte

Zugeordnete Dateien

Seit 2015 sind im Bündnis Zusammen gegen Rechts Rems-Murr über 19 strömungsübergreifende Organisationen und Einzelpersonen aktiv gegen den Rechtsruck in der BRD, der sich vor allem durch zunehmenden Rassismus und Rechte Hetze äußert. Unser erklärtes Ziel dabei ist, mit möglichst vielen Menschen anhand eines solidarischen und antifaschistischen Grundkonsens den Widerstand gegen Rechts auf die Straße zu tragen. Dabei erleben wir auch immer wieder Angriffe seitens von Trittbrettfahrern. Diese setzen wie z.B. auf der in ihrem Antifaschismus inkonsequenten Kundgebung im November 2018 «Schorndorf steht auf», linke und rechte Politik als «extrem» gleich. Dabei hat das wenig mit der Realität zu tun.

Die vom Bundesamt für Verfassungsschutz, welcher seit seiner Gründung vor allem faschistische (Terror)strukturen unterstützte, aufgestellte «Extremismustheorie» spaltet bereits seit mehreren Jahrzehnten den Widerstand gegen Rechts. Da wir als Bündnis in der Vergangenheit öfter mit dieser unwissenschaftlichen «Theorie» konfrontiert waren, veranstalten wir nun einen Vortragsabend mit anschließender Diskussionsrunde, um uns dem Thema kritisch zu nähern sowie für Aufklärung zu sorgen. Dabei wollen wir insbesondere auf die geschichtlichen und politischen Hintergründe der «Extremismustheorie», deren Zweck, sowie auf deren Verwendung und Wirkung eingehen. Der Vortrag wird gehalten von unserem Pressesprecher Tim Neumann sowie einer Aktivistin aus dem Bündnis.

Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein, bei unserem Vortrag mit uns ins Gespräch zu kommen und freuen uns auf einen informativen Abend!

Die Veranstaltung des Bündnisses «Zusammen gegen Rechts Rems-Murr-Kreis» wird unterstützt von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: 0711 99797090