11. Dezember 2018 Diskussion/Vortrag Furor Teutonicus

Geschichtsrevisionismus und neu-rechter Antisemitismus?

Information

Veranstaltungsort

Centro Sociale
Sternstraße 2
20357 Hamburg

Zeit

11.12.2018, 19:30 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

Erinnerungspolitik / Antifaschismus, Neonazismus / Rassismus, Kommunikation / Öffentlichkeit

Zugeordnete Dateien

Rolf Peter Sieferles posthum erschienenes Buch „Finis Germania“ stürmte im Sommer 2017 die Bestsellerlisten – obwohl (oder weil) es ein von völkischen und judenfeindlichen Aussagen strotzendes Pamphlet ist. Der Referent analysiert in der Veranstaltung das Werk und setzt es zu anderen antisemitischen Ausfällen insbesondere der »Neuen Rechten« ins Verhältnis. Dabei zeigt sich, dass sich diese Strömung entgegen ihrer Selbstdarstellung keineswegs vom Antisemitismus gelöst hat, sondern v.a. dessen Traditionsbestände aus dem 19. Jahrhundert jederzeit zu aktivieren vermag. Besonders in ihren vergangenheitspolitischen Positionen bedient sie damit offensichtlich das Interesse einer breiteren Öffentlichkeit.

 

Mit dem Historiker und Publizisten Dr. Volker Weiß

 

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung

Standort