26. August 2020 Diskussion/Vortrag Spurensuche. Rosa Luxemburg

Vorstellung neuer Forschungsergebnisse über eine jüdischen Familie mit Dr. Holger Politt

Information

Veranstaltungsort

Tenglers Buchhandlung
Markt 11
01968 Senftenberg

Zeit

26.08.2020, 17:00 - 19:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Rosa Luxemburg

Zugeordnete Dateien

Buchvorstellung und Diskussion mit Dr. Holger Politt (Leiter des Auslandsbüros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Warschau und mit Krzysztof Piawski Herausgeber des Buches „Rosa Luxemburg: Spurensuche“)


Der Leiter des Warschauer Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung Holger Politt hat gemeinsam mit seinem Kollegen Krysztof Pilawski im Frühjahr im VSA-Verlag ein Buch herausgegeben, das bisher kaum beachtete Gesichtspunkte aus der Familiengeschichte von Rosa Luxemburg behandelt.

Die Autoren haben sich auf Spurensuche begeben, um Fakten und Dokumente der Familie Luxemburg zwischen 1830 und 1945 zu recherchieren und so aus familiärer Perspektive auf den Lebensweg der wohl berühmtesten Frau in der europäischen Arbeiterbewegung zurückzuschauen. Dabei werden auch Umstände erhellt, die bislang im Dunkeln geblieben sind. Das reicht von den Eltern und Großeltern Rosa Luxemburgs, den Onkeln Nathan und Benjamin Löwenstein bis zu den Geschwistern und deren Familien - mit Verbindungen zur Geistes-, Religions-, kulturellen und politischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts und bis ins Warschauer Ghetto, dem Vernichtungslager Auschwitz, dem Massaker von Katyn oder zum GULAG.

Wer bisher Unbekanntes über Rosa Luxemburg und ihre Familie erfahren möchte, ist herzlich zu dieser Veranstaltung im Hof von Tenglers Buchhandlung in Senftenberg / Zły Komorow (Markt 11) unter freiem Himmel eingeladen.


Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie raten wir, sich kurzfristig zu informieren, ob die Veranstaltung durchgeführt werden kann. Zudem weisen wir darauf hin, dass wir zum Zwecke einer möglichen Kontaktnachverfolgung vor Ort personenbezogene Daten erheben und vier Wochen lang aufbewahren werden. Auch behalten wir uns vor, den Zugang zur Veranstaltung ggf. zu reglementieren.

 

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg

Telefon: +49 331 8170432