11. Oktober 2021 Bildungsreise Mobil und gerecht im Alltag!?

Fahrrad-Bildungsreise: Lernen von der Rad- und Nahmobilität in und um Amsterdam.

Information

Veranstaltungsort

Amsterdam
NDSM-Pier 3
1033 Amsterdam

Zeit

11.10.2021, 10:00 - 15.10.2021, 18:00 Uhr

Themenbereiche

Sozialökologischer Umbau, Stadt / Kommune / Region, Klimagerechtigkeit

Kosten

Normalpreis: 575,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 200,00 €
Ermäßigter Preis: 475,00 € im DZ
ermöglichend: 100,00 € Aufschlag auf den regulären Preis

Zugeordnete Dateien

Mobil und gerecht im Alltag!?
Fahrradstation, Amsterdam Railway Station, wikimedia commens (CC BY 3.0)

Rad, Fuß, Bus und Bahn müssen in einer klimaschonenden Mobilität eine größere Rolle spielen. Sowohl bei uns vor der Haustür als auch weltweit. Doch wie schaffen wir das? Und wie verträgt sich eine nachhaltige Mobilität mit dem Ziel, Gesellschaften und Städte gerechter zu gestalten? Um diese Fragen zu beantworten, möchten wir auf der Reise von den Erfahrungen, den Kämpfen und Infrastrukturen in und um Amsterdam lernen.

Unser Fokus liegt dabei auf der Förderung der Radmobilität und ihren Verbindungen zu ÖPNV und Fußverkehr. Wie haben Politiker*innen, Verwaltung und Planer*innen seit den 1970er Jahren dazu beigetragen, in den Niederlanden das Fahrrad als Fortbewegungsmittel zu fördern? Welche finanziellen oder gestalterischen Schritte sind dafür notwendig gewesen? Welche Entdeckungen wurden auf diesem Weg gemacht, welche Neuerungen geschaffen? Welche Auswirkung hat die Radförderung auf Gentrifizierungsprozesse und Segregation? Und wie sehen zivilgesellschaftliche Gruppen und linke Aktivist*innen die Mobilitätspolitik in Amsterdam?

Auf der Reise werden wir mit verschiedenen relevanten Personen ins Gespräch kommen, darunter zivilgesellschaftliche Initiativen, Lokalpolitiker*innen und Radwissenschaftler*innen und -planer*innen. Die Reiseteilnehmer*innen können bei Interesse eigene Ideen und Projekte aus ihren Orten und Tätigkeitsfeldern vorstellen.

Wir werden in und um Amsterdam herum vor allem per Rad unterwegs sein und so die Radnormalität vor Ort an der eigenen Haut erleben. Ihr könnt also entweder euer eigenes mitbringen oder vor Ort eines entleihen. Wir unterstützen bei der Rad Ausleihe.

Der Teilnahmebeitrag von 575 Euro beinhaltet die Hotelunterkunft für sechs Übernachtungen im Doppelzimmer, Frühstück und das Reiseprogramm. Bei Unterkunft im Einzelzimmer umfasst der Teilnahmebeitrag 775 Euro. 

Für Menschen mit geringeren finanziellen Spielräumen wird ein reduzierter Teilnahmepreis von 475 Euro im Doppelzimmer bzw. 675 im Einzelzimmer angeboten. Wir können max. fünf reduzierte Teilnahmeplätze realisieren. Ein Nachweis ist nicht erforderlich. Der freiwillige «Unterstützerpreis» (100 Euro Aufschlag) ermöglicht uns die Finanzierung reduzierter Teilnahmepreise.

An- und Abreise zum/vom Veranstaltungsort Amsterdam ist selbst zu organisieren. Termine: Anreise 10.10. (Sonntag) bis Abreise 16.10.2021 (Samstag), Seminarprogramm von Montag bis Freitag (11.10. bis 15.10.2021).

Hotelunterkunft:
Amsterdam, vom 10.- 16.10 2021 (6 Nächte) im Hotel – Botel (NDSM-Pier 3 1033 RG Amsterdam - Amsterdam Nord).

Bildungsurlaub/Bildungsfreistellung:  Die Reise wird als gesetzlicher Bildungsurlaub/Bildungsfreistellung angeboten.

Reiseleitung: Benjamin Seidel (Urbanist & Mobilitätsforscher) & Niklas Wuchenauer (MA Transformationsstudien)

Rechtzeitig vor Reiseantritt erhalten alle Teilnehmenden ein Wochenprogramm sowie die Einladung zu einem gemeinsamen Online-Vorbereitungstreffen. Das Vorbereitungstreffen findet am Freitag, den 23. Juli um 18:00 Uhr statt.

Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg, Rosa-Luxemburg-Stiftung Hamburg, Forum Linke Kommunalpolitik in Baden-Württemberg

Anmeldung mit Anmeldeformular und Teilnahmebedingungen per Briefpost (Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg, Ludwigstr. 73A, 70176 Stuttgart oder E-Mail (bawue@rosalux,org).


Corona - Update
Die Corona-Pandemie erschwert die Planung unserer Bildungsreisen!
Wir sind zuversichtlich ab Herbst 2021 wieder regulär unsere Reisen durchführen zu können.
Dennoch werden die Bildungsreisen nur unter Einschränkungen stattfinden können: Vorgaben, die sich aus den allgemeinen Regelungen des Gesundheits- und Hygieneschutzes in der jeweiligen Reiseregion ergeben, werden von uns umgesetzt.
Für jede Reise gilt, dass wir die Entwicklung der Pandemie in der Region genau verfolgen und abwägen, wie wir als Veranstalter die inhaltliche wie organisatorische Durchführung der Reise gewährleisten können und unserer Verantwortung für die gesundheitliche Sicherheit aller Teilnehmenden gerecht werden. Sollte die Reise aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht durchgeführt werden können,werden die bereits bezahlten Teilnahmebeiträge vollständig zurückerstattet.

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: +49 711 99797090