22. Oktober 2017 Diskussion/Vortrag Bergbau in Burkina Faso

Konflikte und Folgen für die einheimische Bevölkerung

Information

Veranstaltungsort

IBZ-Friedenshaus
Teutoburgerstraße 106
33607 Bielefeld

Zeit

22.10.2017, 13:00 - 16:00 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe, Gesellschaftliche Alternativen

Zugeordnete Dateien

Bergbau in Burkina Faso
Goldmine Bissa in Burkina Faso Merle Groneweg

Seit Beginn der 2000er Jahre gibt es in Burkina Faso einen Bergbauboom. Zurzeit gibt es zehn aktive Minen, neun weitere Abbaulizenzen wurden bereits vergeben. Die Regierung erhofft sich vom industriellen Bergbau eine starke wirtschaftliche Entwicklung. Doch die Auswirkungen für Bevölkerung und Umwelt sind gravierend. Deshalb gibt es immer wieder Proteste, die gewaltsam von der Polizei niedergeschlagen werden. Im Rahmen der Veranstaltung wollen wir über die aktuelle Lage, sowie Folgen und mögliche Perspektiven diskutieren. Als Referent und Diskutant ist Herr Ouiry Sanou von der Organisation Démocratique de la Jeunesse du Burkina Faso (ODJ) eingeladen, einer landesweit aktiven Jugendorganisation, die sich als progressiv und revolutionär versteht.

Veranstaltungsleitung: Koutou Malick

In Kooperation mit dem Interkulturellen Bildungswerk Friedenshaus (IBF).

Mehr Informationen zur Veranstaltungsreihe

Standort

Kontakt

Andreas Bohne

Referent für Südliches Afrika, Referent und Projektmanager für Politische Vernetzung und überregionale Themenarbeit, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: 0049 (0)30-44310-461