4. Juli 2019 Lesung/Gespräch Flexen. Flaneusen* schreiben Städte

Buchrelease

Information

Veranstaltungsort

Conne Island
Koburger Straße 3
04277 Leipzig

Zeit

04.07.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Geschlechterverhältnisse, Neonazismus / Rassismus, Kunst / Performance

Zugeordnete Dateien

Mit Özlem Özgül Dündar, Mia Göhring, Ronya Othmann und Lea Sauer (Autorinnen und Herausgeberinnen)
Eine Veranstaltung der Gruppe “Stop Cat Calling now” (freies Netzwerk zur Vernetzung und Information über Street Harassment und Sexismus im urbanen Raum), des Projekt Verein e.V. mit Unterstützung der RLS Sachsen
Der Blick, den Frauen*, PoC und Queers auf Städte haben, wird oftmals nicht wirklich wahrgenommen. Dies zeigt sich insbesondere auch in der Literatur. Der traditionelle Flaneur ist zumeist weiß, hetero und männlich. Im Buch "Flexen – Flâneusen* werden verschiedene Perspektiven auf Städte, alle geschrieben und erlebt von Frauen*, PoC oder queeren Menschen, vorgestellt. Texte, die beweisen, dass das Flexen, die Flâneuserie endlich ernst genommen werden muss.
Literarische Lesung mit den Autor*innen. Der Abend wird ergänzt durch eine künstlerische Ausstellung und ein Podiumsgespräch über Sexismus und Marginalisierung im Stadtraum von und mit STOP CAT CALLIN NOW Leipzig.

Standort

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 341 96085 13