21. April 2021 Diskussion/Vortrag Reading: The Queer in Ambedkar

Part of the Dalit History Month series hosted by SASAS Germany and the Rosa-Luxemburg-Stiftung

Information

Veranstaltungsort

Online

Zeit

21.04.2021, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Südasien

Zugeordnete Dateien

Reading: The Queer in Ambedkar
On the 130th anniversary of Dalit scholar and social reformer B. R. Ambedkar’s birth, Aroh’s presentation will highlight the legacy that Ambedkar left behind for Queer movements. It will draw on arguments Ambedkar made that were inherently not only anti-caste but also critical of patriarchy, highlighting space for queer interpretations of their laws and decisions that can retrospectively be read as pro-queer, histories where anti-caste and queer movements have intersected, and most importantly, how Dalit Queer peoples have breathed new life into Ambedkarite and Queer activism, academia and the arts.
 
Aroh Akunth is a Dalit-Queer interdisciplinary artist currently completing a Master’s degree in Modern Indian Studies at the University of Göttingen. Some of their collaborative works can be found at the Dalit Queer Project and Dalit Art Archive. The discussion will be moderated by Swati Kamble.
 
 


Die Queerness in Ambedkar lesen
 
Anlässlich des 130. Geburtstags von Ambedkar beleuchtet mein Vortrag das Erbe, das er queeren Bewegungen hinterlassen hat. Ich präsentiere Ambedkars grundlegende Argumente gegen Kastensystem und Patriarchat und zeichne nach, wie seine Kritik Raum für queere Interpretationen von Gesetzen und Gesetzentscheidungen eröffnet und wie sie rückblickend als pro-queer gelesen werden kann. Von hier aus lässt sich eine Geschichte der Überschneidungen der Kämpfe der Kastengegner und der queeren Bewegungen erzählen und allem voran auch zeigen, wie queere Dalits dem ambedkaritischen und queerem Aktivismus, der Wissenschaft und den Künsten neues Leben eingehaucht haben.
 
AROH AKUNTH ist queerer und interdisziplinär künstlerisch tätiger Dalit. Aroh macht derzeit einen Master in Moderne Indienstudien an der Universität Göttingen. Einige von Arohs kollaborativen Arbeiten sind auf Dalit Queer Project und Dalit Art Archive einzusehen.
 
Die Veranstaltungen finden auf Englisch statt. Die Präsentationen der Vortragenden werden zweisprachig auf Deutsch und Englisch angezeigt. Außerdem gibt es eine Flüsterübersetzung auf Deutsch von Anushka Gokhale.
 

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung

Koordinatorin Jugendbildung

Telefon: +49 30 443100