30. November 2018 Seminar „This is not a lovesong“

Wochenendseminar zur kritischen Gesellschaftsanalyse

Information

Veranstaltungsort

Lidicehaus
Weg zum Krähenberg 33a
28195 Bremen

Zeit

30.11.2018, 17:00 - 02.12.2018, 14:00 Uhr

Themenbereiche

Gesellschaftstheorie

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden

Wer die Gesellschaft verändern möchte, muss sie zuallererst verstehen. Das beginnt mit der Grundfrage, was ist eigentlich eine Gesellschaft? Karl Marx verstand darunter nicht eine bloße Ansammlung von Individuen, die zur gleichen Zeit am gleichen Ort leben, sondern die Gesamtheit der Verhältnisse zwischen den Menschen, also die Summe der Beziehungen und der Verhältnisse unter ihnen. Für Marx ist die Gesellschaft zudem kein Zufallsprodukt der Geschichte oder eine Naturgegebenheit. Vielmehr sieht er historische Kontinuitäten, die weit bis in die Frühzeit zurückführen. Die inneren Widersprüche einer Gesellschaft, so Marx, führten immer wieder zu ihrer Umwälzung.

In diesem Wochenendseminar möchten wir uns mit Fragen der kritischen Gesellschaftsanalyse befassen. Wir wollen versuchen zu verstehen, warum die Gesellschaft heute so aufgebaut ist, wie sie ist. Wir werden uns mit Begriffen wie Stände, Klassen, Schichten und Milieus befassen. Wir werden Herrschaftsstrukturen analysieren und hinterfragen, was soziale und kulturelle Herrschaft mit uns und unseren heutigen Lebensstilen zu tun haben. Auch wollen wir hinterfragen, welche gesellschaftlichen Gruppen, aus welchen Gründen, bestimmte politische und weltanschauliche Haltungen entwickeln.

Diese und viele weitere Fragen möchten wir gemeinsam mit euch bearbeiten und darüber hinaus diskutieren, wie eine grundlegende gesellschaftliche Veränderung zum guten Leben für alle möglich sein könnte.

Das Seminarangebot der parteinahen Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen richtet sich an Menschen unter 35 Jahren in Parteien, Initiativen, Politgruppen, Gewerkschaften und sozialen Bewegungen aktive Personen. Am Seminar können 20 Personen teilnehmen, wobei wir auf eine Geschlechterquotierung und eine regionalgleichmäßige Verteilung der Teilnehmer*innen aus Niedersachsen achten. Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern, für Verpflegung ist  gesorgt. Teilnahmebeitrag 20,00 Euro // 10,00 Euro ermäßigt.

 

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Telefon: (0511) 2790934