30. September 2017 Diskussion/Vortrag Imperiale Lebensweise und neuer Nationalismus

Information

Veranstaltungsort

Johannes-Lang-Haus
Allerheiligen Str. 9
99084 Erfurt

Zeit

30.09.2017, 14:00 - 18:00 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe, Gesellschaftliche Alternativen

Zugeordnete Dateien

Markus Wissen umreißt das Konzept «Imperiale Lebensweise» und geht darauf ein, wie globale Ausbeutungsverhältnisse aktuell im globalen Norden legitimiert und aufrechterhalten werden und welche Rolle dabei die Positionen der europäischen Neuen Rechten spielen.

Sebastian Friedrich spricht über die aktuellen Erfolge nationalistischer Parteien und Bewegungen in Europa und darüber, auf welche Weise diese Akteure globale soziale Ungleichheit zum Thema machen oder eben auch gerade nicht zum Thema machen.

Friederike Habermann stellt dar, wie eine politische Perspektive gegen die aktuelle Misere auf globaler und europäischer Ebene aussehen sollte und welche Ansätze von Bewegung mit welchen inhaltlichen und organisatorischen Eckpunkten sie geeignet für eine emanzipatorische Perspektive von Unten sieht.

Gemeinsam mit dem Bildungskollektiv biko e.V.

Standort