30. November 2018 Diskussion/Vortrag Main-Tauber & Würzburg - gemeinsam gegen Rechts?

Vortrag von Timo Büchner

Information

Veranstaltungsort

Freiraum Würzburg
Maiergasse 2
97070 Würzburg

Zeit

30.11.2018, 20:00 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus

Zugeordnete Dateien

Das »Netzwerk gegen Rechts Main-Tauber« (vormals: Initiative »Mergentheim gegen Rechts«) widmet sich seit 2014 der politischen Bildungs- und Recherchearbeit gegen die organisierte Rechte sowie gegen Diskriminierung und Hass, Antisemitismus und Rassismus in der Region. Mit einer Vielzahl regionaler Veranstaltungen engagiert sich das Netzwerk für ein friedliches, solidarisches Miteinander und stärkt Demokratie und Zivilgesellschaft – grenzenlos!

Die Broschüre »Organisierte rechte Strukturen zwischen Tauber, Kocher und Neckar« (Hohenlohe, Main-Tauber, Neckar-Odenwald und Schwäbisch Hall), erstmals 2016 erschienen und nun aktualisiert, erweitert und neu strukturiert, soll Kraft geben und Mut machen, sich couragiert für eine humane, lebendige Zivilgesellschaft ohne Rassismus und Nationalismus einzusetzen.

Der Vortrag von Timo Büchner (»Netzwerk gegen Rechts Main-Tauber« & Autor der Broschüre) gibt einen Einblick in die organisierte Rechte im Landkreis Main-Tauber und erklärt, welche Rolle dabei die naheliegende Stadt Würzburg spielt. Der Vortragsabend soll aktiv zur Vernetzung des »Netzwerk gegen Rechts Main-Tauber« mit antirassistischen Gruppen aus Würzburg beitragen.

Eine Veranstaltung des Freiraum Würzburg in Kooperation mit dem Kurt Eisner Verein / Rosa Luxemburg Stiftung Bayern

Standort

Kontakt

Niklas Haupt

Regionalmitarbeiter Bayern (Fürth), Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 (0)911 76689900