26. April 2017 Diskussion/Vortrag Wie weiter in der Türkei?

Speakerstour mit Hatip Dicle und Sibel Schick

Information

Veranstaltungsort

VHS-Zentrum am Schloss
Schlossplatz
66119 Saarbrücken

Zeit

26.04.2017, 18:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

International / Transnational

Zugeordnete Dateien

Wie weiter in der Türkei?

Das Türkei-Referendum über die Einführung des Präsidialsystems stellt einen Wendepunkt in der türkischen Geschichte dar. Nicht weniger als die Etablierung einer Autokratie unter Führung von Recep Tayyip Erdogan steht bevor. Als erste Maßnahme hat er die Wiedereinführung der Todesstrafe angekündigt. Dass er mit dieser Maßnahme weniger Kapitalverbrecher, sondern tatsächliche oder eingebildete politische Gegner im Auge hat, liegt auf der Hand. Bundesregierung und Europäische Union „reagieren“ so, wie in der Vergangenheit: Kuscheln mit Diktatoren weil man meint sie zu brauchen. Doch selbst bei einer Ablehnung des Referendums würde die Türkei auf eine Diktatur zusteuern. Zu viele Grundrechte wurden in den letzten Jahren eingeschränkt oder ganz abgeschafft. Dies betrifft vor allem Kurden und Frauen.

Stellvertretend für beide Gruppen werden der langjährige kurdische Oppositionspolitiker Hatip Dicle und die feministische Aktivistin Sibel Schick auf unsere Einladung in Saarbrücken einen tieferen Einblick auf die aktuellen Entwicklungen in der Türkei nach dem knappen „Evet“ (Ja) geben.

  • Hatip Dicle selbst war viele Jahre in der Türkei inhaftiert. Bekannt wurde Dicle auch in Deutschland, als ihm 2010 wegen eines „Propagandadeliktes“ das Parlamentsmandat entzogen wurde und dafür eine Kandidatin von Erdogans Regierungspartei AKP nachrückte

  • Sibel Schick, in der Türkei geboren und aufgewachsen, ist Journalistin und setzt sich in ihrer alten Heimat für die Rechte von Frauen ein.

IN KOOPERATION mit der Aktion 3. Welt Saar

 

Standort