17. November 2022 Ausstellung/Kultur Gastfrau - Zwischen Heim und Weh

Theater-Premiere mit Podiumsdiskussion (hybride Veranstaltung mit türkischer Übersetzung)

Information

Veranstaltungsort

KKT. Kölner Künstler:innen Theater
Grüner Weg 5
50825 Köln (online)

Zeit

17.11.2022, 19:30 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Geschlechterverhältnisse, Migration / Flucht, Türkei, Kunst / Performance

Zugeordnete Dateien

Gastfrau - Zwischen Heim und Weh

Das Katharsis Kollektiv gründete sich im April 2020, um auf künstlerische Weise der Frage nach der Wechselwirkung zwischen dem Einzelwesen und der Gesellschaft nachzugehen. Dabei produziert das Kollektiv theatrale Performances aus intersektional feministischer Perspektive.

Ihr erstes Projekt widmet sich dem Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik und der Türkei, welches sich am 30. Oktober 2021 zum 60. Mal jährte. Auf einer dokumentarischen Reise führte und verarbeitete das Kollektiv neben Zeitdokumenten Interviews mit Frauen der damaligen Aufnahmegesellschaft und den zugewanderten Frauen.

In «Gastfrau - zwischen Heim und Weh» werden die persönlichen und politischen Erfahrungen der türkeistämmigen Gastarbeiterinnen und Frauen der deutschen Anwerbegesellschaft theatral dokumentiert. Weil Migrationsgeschichte nicht einseitig betrachtet werden kann, erzählen Burçin Keskin (Gesang, Schauspiel), Sarah Plattner (Gesang, Schauspiel) und Miriam Meißner (Regie) anhand des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens die Begegnung dieser beiden Kulturen als eine gemeinsame Geschichte.

Welchen Einfluss hat die Zuwanderungsgeschichte der Gastarbeiter*innen auf unser heutiges Zusammenleben? Wie möchten wir als Gesellschaft sein, wie möchten wir uns erinnern und vor allem, wie möchten wir uns begegnen?

Premiere am 17. November
In einem hybriden Abendprogramm soll das Publikum die Möglichkeit bekommen sowohl vor Ort als auch über einen YouTube-Link das Programm und das Theaterstück zu verfolgen. Der Abend wird auf deutsch stattfinden und in die türkische Sprache übersetzt werden. Es wird neben dem Theaterstück einen Vortrag und eine Podiumsdiskussion stattfinden, die zum Austausch zu den in dem Stück behandelten Themen und Fragen einladen.

19:30 Uhr: Vortrag
20:00 Uhr: Theaterstück
21:00 Uhr: Podiumsgespräch mit Miriam Meißner und Burçin Keskin (Katharsis Kollektiv) und weiteren Gästen

zum YouTube-Livestream

Weitere Termine: 16. und 18. November 2022, jeweils 20 Uhr

Eintrittspreise:
Normal: 16 € (mit KölnPass: 14 €)
Ermäßigt: 12 € (mit KölnPass: 10 €)

Kartenreservierung: https://www.k-k-t.de/besucherservice/kartenreservierung

Barrierefreiheit: Sämtliche Räume des KKT sind barrierefrei zugänglich. Und auch die Stücke sind für Menschen mit verschiedenen Einschränkungen geeignet. Infos dazu auf der Webseite https://www.k-k-t.de/besucherservice/barrierefreiheit


Veranstalter*innen: Katharsis Kollektiv in Kooperation mit dem Kölner Künstler:innen Theater und der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392