9. Juni 2017 Workshop Wir kennen TINA nicht! Was nun?

Ein Workshop zum System danach.

Information

Veranstaltungsort

F* Frauenbildungszentrum
Oskarstrasse 1
01219 Dresden

Zeit

09.06.2017, 15:00 - 19:00 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe

Kosten

Normalpreis: 25,00 €

Zugeordnete Dateien

Mit Elisabeth Voß (Betriebswirtin)
Eine Veranstaltung des F* Frauenbildungszentrums mit Unterstützung der RLS Sachsen

Der Workshop widmet sich den grundlegenden Fragen, wie der Begriff Wirtschaft alternativ gedacht und wie wirtschaftliche Selbsthilfe praktisch gelebt werden kann. Ein Vortrag gibt Einblicke in Formen solidarischer Ökonomie: Was unterscheidet diese Alternativen von der herkömmlichen, gewinnorientierten Wirtschaftsweise? Was sind ihre Besonderheiten und Möglichkeiten aber auch Risiken?

Beispiele aus verschiedenen Lebensbereichen zeigen, wie vielfältig dieses andere Wirtschaften gestaltet sein kann: Gemeinschaftliche Wohnprojekte und selbstverwaltete Betriebe, Versorgung mit Lebensmitteln aus der Region sowie Kämpfe gegen Privatisierungen und für eine demokratische Gestaltung öffentlicher Unternehmen.

Im Anschluss gibt es Raum für eure Fragen und Wünsche: Habt ihr konkrete Anliegen oder bereits Ideen, sucht Mitmachende oder Unterstützung? Was können erste Schritte sein? Der theoretische Einstieg sowie der kreative Austausch von bislang Ungewusstem und bereits Erfahrenem bildet den Auftakt zu Tag 2 unseres TINA-Abschlusswochenendes - der Stadtrundfart der realistischen Utopist*innen - und kann gleichzeitig ein Auftakt für die Entwicklung gemeinsamer Ideen und Projekte sein.

Teilnahmegebühr: 25 € wenn möglich, wenn nicht möglich auf Anfrage für: weniger
nach: Anmeldung bis zum 02.06.17 unter fbz@frauenbildungshaus-dresden.de

Standort