26. Oktober 2017 Diskussion/Vortrag United we stand!

Info-Veranstaltung zum aktuellen Stand der Prozesse gegen die G20-Gefangenen

Information

Veranstaltungsort

Hansa48
Hansastraße 48
24118 Kiel

Zeit

26.10.2017, 19:30 - 22:30 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, G20

Zugeordnete Dateien

Drei Monate sind seit den Tagen des Widerstandes gegen den G20 Gipfel in Hamburg mittlerweile vergangen und immer noch sitzen viele unserer Genoss_innen in Hamburger Knästen in Untersuchungshaft. In den vergangenen Wochen haben bereits mehrere Prozesse gegen G20-Gefangene stattgefunden und endeten nicht selten mit absurden Urteilen und hohen Haftstrafen. Auch in den kommenden Wochen und Monaten werden weitere Verhandlungen folgen.

Die Repressive Linie mit der bereits im Vorfeld des G20 Gipfels versucht wurde jeglichen Protest zu diskreditieren und zu verhindern setzte sich über die Protesttage mit einem brutalen und rigorosen Polizeieinsatz fort und gipfelt nun in überzogenen Urteilen einer politisch motivierten Anklage. Konnten die Einschüchterungs- und Abschreckungsversuche uns und zehntausende Genoss_innen nicht davon abhalten gemeinsam auf die Straße zu gehen um über mehrere Tage hinweg gegen die Mörderischen Verhältnisse und für eine bessere Welt aufzustehen, so liegt es nun an uns allen auch jetzt, ein Vierteljahr nach den Geschehnisse in Hamburg nicht diejenigen zu vergessen, die mittlerweile seit über hundert Tagen in Hamburger Knästen eingesperrt oder von Repression bedroht sind.

Für die Info-Veranstaltung werden Genoss_innen von der Solidaritätskampagne „United we stand!“ nach Kiel kommen um über den aktuellen Stand der Prozesse und die Situation der G20-Gefangenen zu berichten und einen Überblick zum Stand der Antirepressionsarbeit zu geben.

In Kooperation mit subvertere

Standort