27. April 2018 Diskussion/Vortrag Vom ökologischen Ablass zur Postwachstumsökonomie

Veranstaltung mit Nico Paech und Fritz Reheis

Information

Veranstaltungsort

Caritas-Pirkheimerhaus
Königstr. 64
90402 Nürnberg

Zeit

27.04.2018, 19:00 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

Sozialökologischer Umbau, Wirtschafts- / Sozialpolitik

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden

Die Katholische Arbeitnehmer Bewegung (KAB) in Kooperation mit dem Caritas-Pirckheimer-Haus und dem Kurt-Eisner-Verein/Rosa Luxemburg Stiftung lädt Sie herzlich zu einem Vortragsabend ein.

"Wirtschaft ohne Wachstum" ist das Möglich? Dieser Frage gehen unsere Referenten Nico Paech und Fritz Reheis nach.

An diesem Abend treffen zwei Referenten zusammen.
Niko Paech ist einer der prominentesten Vertreter der Postwachstumsökonomie. In seiner Vortragsreihe befasst er sich mit den Fragen: Was wären die Merkmale einer Ökonomie jenseits permanenten Wachstums? Welcher Wandel, welche Institutionen, welche Konsum- und Produktionsmuster gingen damit einher? Welche Wege führen in eine Wirtschaftsordnung, die auch ohne permanentes Wachstum für soziale Stabilität sorgen könnte?

Dr. phil. Fritz Reheis zeigt dann mit seinem Vortrag "Entschleunigung", dass ein ständiges Höher, Schneller, Weiter in Zerstörung und Destruktion umschlagen kann. In seinem Vortrag zeigt er Möglichkeiten auf, aus dieser unheilvollen Dynamik auszubrechen und unsere Gesellschaft zu entschleunigen.

Wir möchten die Veranstaltung für jeden zugänglich machen, entsprechend ist der Eintritt frei.

Wir bitten um Anmeldung!

Standort

Kontakt

Niklas Haupt

Regionalmitarbeiter Bayern (Fürth), Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 (0)911 76689900