3. Dezember 2022 Diskussion/Vortrag "Sohn seiner Klasse"

Ernst Thälmann zwischen Mythos und Verdammung

Information

Veranstaltungsort

Peter-Weiss-Haus
Veranstaltungsraum der RLS MV
Doberaner Str. 21
18057 Rostock

Zeit

03.12.2022, 14:00 - 15:30 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Erinnerungspolitik / Antifaschismus, Parteien- / Bewegungsgeschichte

Zugeordnete Dateien

"Sohn seiner Klasse"

Um Thälmann ranken sich Mythen - für die einen bis heute Held der Arbeiterklasse, für die anderen Handlanger Stalins und damit Mitverantwortlicher für die Verirrungen der Kommunisten im 20.Jahrhundert. Sowohl die Geschichtsschreibungen in der DDR, als auch antikommunistische Verkürzungen haben ein Bild von Ernst Thälmann gezeichnet, dass eine versachlichte Beschäftigung mit Thälmann erschwert. Was wissen wir über den Menschen? Wer war der Politiker Ernst Thälmann wirklich?

Der VVN BdA Rostock und die Rosa-Luxemburg-Stiftung M-V laden zu Vortrag und Diskussion ein.

Den Vortrag hält der Historiker Dr. Marcel Bois. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg, einer seiner Themenschwerpunkte ist die Geschichte des Kommunismus in der Zwischenkriegszeit. Er engagiert sich als Vetrauensdozent im Stipendienprogramm der RLS und als politischer Bildner.

Die Veranstaltung wird auf youtube gestreamt: https://www.youtube.com/watch?v=6xVxXx4A4KA

Standort

Kontakt