16. Juli 2019 Diskussion/Vortrag Was ist... antiimperialistische und antideutsche Linke?

Veranstaltungsreihe «Was ist...»? von INPUT Jugendbildung Mannheim/Heidelberg

Information

Veranstaltungsort

JUZ «Friedrich Dürr» in Selbstverwaltung
Käthe-Kollwitz-Str. 2-4
68169 Mannheim

Zeit

16.07.2019, 18:30 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Gesellschaftstheorie

Zugeordnete Dateien

 «Wie hältst du’s mit Israel?» Die Gretchenfrage der deutschen Linken spaltet mittlerweile seit Jahrzehnten Plena, Wohngemeinschaften und Politgruppen. Auch der Verfassungsschutz erkennt hier eine Polarisierung, an deren Endpunkten sich sogenannte Antideutsche und Antiimperialisten vermeintlich unversöhnlich gegenüberstehen würden. Im Gespräch mit sich selber sowie allen Anwesenden werden zwei diskursgeschädigte Weltverbesserer (m) darstellen, wie sich diese Positionen innerhalb der ost- und westdeutschen Linken historisch entwickelten und wo sie aufeinanderprallten. Ziel des alkoholastigen Dialogs (unter Einbeziehungen modernster Medien und Methoden) sind jedoch weder leutselige Versöhnung noch eine heile JUZ-Welt. Vielmehr geht es um die Entwicklung gegenseitigen Verständnisses für Unterschiede, nicht zuletzt als Basis für zukünftige Debatten. Wenn ihr euch genau wie wir den Kopf darüber zerbrecht, was es genau mit Jugendwiderstand und Rechtsantideutschen, Anti-D und Anti-Imp auf sich hat, dann ist das genau eure Veranstaltung.


Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe «Was ist...»? Jeden dritten Dienstag im Monat um 18:30 Uhr wollen wir im JUZ-Mannheim über linke Grundbegriffe/Bewegungen/Ideen diskutieren. Euch erwartet jeweils ein kurzer Vortrag, der die großen Themen zusammenfasst, kritische Fragen aus linken Debatten herausstellt und dann natürlich viel Raum für Diskussion bereit hält. Im Anschluss gibt es in der Regel Essen. Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe und zu INPUT Jugendbildung Mannheim/Heidelberg hier.

Veranstaltung in Kooperation mit INPUT Jugendbildung Mannheim/Heidelberg im Rahmen des Jugendbildungsprogramms

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: 0711 99797090