29. April 2020 Tagung/Konferenz ABGESAGT: Frühsozialismus trifft Spätkapitalismus

TERMIN VERSCHOBEN | Solidarische Gesellschaft und solidarische Ökonomie: Das Erbe Robert Owens

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Salon
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Zeit

29.04.2020, 13:00 - 30.04.2020, 13:15 Uhr

Themenbereiche

Gesellschaftstheorie, Wirtschafts- / Sozialpolitik

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden
ABGESAGT: Frühsozialismus trifft Spätkapitalismus
Wegen der Coronavirus-Pandemie ist diese Veranstaltung auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Anmeldung bleibt weiterhin offen. Wir werden Sie benachrichtigen, wenn es einen neuen Termin gibt.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung unter «Bemerkungen» an, ob Sie am 29.4., am 30.4. oder an beiden Tagen teilnehmen möchten.

Colloquium aus Anlass des 80. Geburtstages von Michael Vester

Vor 200 Jahren, am 1. Mai 1820, veröffentlichte Robert Owen den «Bericht an die Grafschaft Lanark». Dieses Manifest wurde von Owen als radikales gesellschaftspolitisches Reformprogramm einer tiefgreifenden historischen Übergangsphase formuliert. Es entwirft eine emanzipatorische Alternative zum Kapitalismus der industriellen Revolution. Das Colloquium diskutiert die vielfältige historische Wirkung Owens und der owenitischen Bewegung auf die sozialistischen und anderen sozialen Bewegungen und Theorien und fragt nach der Aktualität seiner Impulse für die heutige historische Übergangsphase.

Programm und weitere Informationen im Folder.

Eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit dem Forum Neue Politik der Arbeit und der Zeitschrift spw.

Standort

Kontakt

Horst Kahrs

Referent für Klassen- und Sozialstrukturanalyse, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310436