2. Juni 2019 Tagung/Konferenz Weltpolitik aus den Fugen

Theodor Bergmann Lectures 2019

Information

Veranstaltungsort

Clara-Zetkin-Haus
Gorch-Fock-Str. 26
70619 Stuttgart

Zeit

02.06.2019, 10:00 - 17:00 Uhr

Themenbereiche

Globalisierung, Krieg / Frieden, Gesellschaftstheorie, Kapitalismusanalyse

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden

Der Ausstieg der USA aus dem INF-Vertrag, die neue Spirale eines Wettrüstens, das den Atomkrieg wieder planbar machen will, markiert eine Krise der bisherigen Vertragssysteme ebenso wie die sich verschärfenden ökonomischen Gegensätze zwischen Europa und den USA, deren globale Vorherrschaft durch den Aufstieg Chinas zunehmend in Frage gestellt wird.

Ökonomisch und ökologisch erwarten wir täglich Warnungen vor Unwettern, deren Folgen unbeherrschbar werden könnten. Gleichzeitig erleben wir weltweit eine starke Tendenz zu nationalistischen und bonapartistisch-präfaschistischen Politikmodellen. Hier drückt sich nicht nur eine «Krise des Politischen» aus, in der sich viele Menschen durch parlamentarische Repräsentanz nicht mehr vertreten fühlen und bereit sind, Führern zu folgen. Es fehlen aber auch glaubwürdige linken Alternativen.

Im Gedenken an unseren am 12. Juni 2017 verstorbenen Freund Theodor Bergmann möchten wir diese Fragen diskutieren.

Gäste

  • Prof. Wolfgang Fritz Haug, Philosoph, Esslingen. Herausgeber des «Historisch-Kritischen Wörterbuch des Marxismus» und der Zeitschrift «Das Argument».
  • Prof. John P. Neelsen, Soziologe, Tübingen/Metz. Forschungsschwerpunkte: Politische Ökonomie, Globalisierung, Nord-Süd-Beziehungen, Südostasien; Vertrauensdozent der Rosa-Luxemburg-Stiftung.
  • Ingar Solty, Politikwissenschaftler, Berlin. Referent Friedens- und Sicherheitspolitik der Rosa-Luxemburg-Stiftung.
  • Friedrich Steinfeld, Diplom-Psychologe, tätig im Bereich Berufspsychologie
  • Claudia Haydt, Religionswissenschaftlerin, Tübingen. Mitglied im Parteivorstand DIE LINKE und im Vorstand der Europäischen Linken; Kandidatin für das Europäische Parlament der LINKEN auf Listenplatz 7.
  • Prof. Frank Deppe, Politikwissenschaftler, Marburg. Prof. em., Institut für Politikwissenschaft, Philipps-Universität Marburg.
  • Prof. Frigga Haug, Esslingen, Soziologin. Redakteurin und Hg. der Zeitschrift «Das Argument» und des «Historisch-Kritischen Wörterbuchs des Marxismus», Geschäftsführerin des Argument Verlags und Vorsitzende des Instituts für Kritische Theorie (InkriT).

Programm

  • 10:00 - Begrüßung, Erhard Korn (Vors. Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg)
  • 10:15 - «Zur Krise des Politischen im Interim zweier Weltordnungen» (Wolfgang Fritz Haug)
  • 11:00 - «Chinas Aufstieg und die geopolitischen Folgen» (John P. Neelsen)
  • 11:45 - «America first – und danach?» (Ingar Solty)

    12:30 - Mittagspause
  • 13:30 - «Der Nahe und Mittlere Osten als weltpolitisches Pulverfass» (Friedrich Steinfeld)
  • 14:15 - «Krise der Weltpolitik – Verschärfung der Kriegsgefahr» (Claudia Haydt)
  • 15:00 - «Politische Krise und linke Alternativen» (Frank Deppe)
  • 16:00 - Rundgespräch mit Frigga Haug und den Referenten: «Globalisierung, Internationalismus, Nationalismus – und wo bleibt die Linke?»

    17:00 - Ende der Veranstaltung
  • 19:00 - Gedenken an Theodor Bergmann, Waldfriedhof S-Degerloch. Mit Helmut Arnold

Organisatorisches

Die Zahl der Teilnehmenden ist aus Platzgründen auf 40 Personen beschränkt. Verbindliche Anmeldung bitte oben über die Funktion «Jetzt anmelden» oder per Email an bawue@rosalux.org.
Es wird kein Teilnahmebeitrag erhoben. Freiwillige Kostenbeteiligung durch Spenden erwünscht. Getränke und Snacks werden gestellt. Mittagessen vor Ort auf Selbstkostenbasis.

Veranstaltung in Kooperation mit dem Clara-Zetkin-Haus

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: 0711 99797090