6. April 2019 Lesung/Gespräch Entfällt aufgrund von Krankheit: Im Spinnennetz der Geheimdienste

Warum wurden Olof Palme, Uwe Barschel und William Colby ermordert?

Information

Veranstaltungsort

Haus Seeschlößchen
Strandpromenade 53
23946 Ostseebad Boltenhagen

Zeit

06.04.2019, 15:30 - 17:00 Uhr

Themenbereiche

Stadt / Kommune / Region, Kommunikation / Öffentlichkeit, Europa / EU

Zugeordnete Dateien

Am 06.04.2019 ab 15:30 Uhr im Haus Seeschlößchen im Ostseebad Boltenhagen liest der Fernsehjournalist Patrik Baab aus seinem gemeinsam mit Robert E. Harkavy geschriebenen Buch „ Im Spinnennetz der Geheimdienste – Warum wurden Olof Palme, Uwe Barschel und William Colby ermordert?“

Das Buch erzählt von Schattenkriegern und ihren Opfern. Es führt den Leser in jene verbotene Zone der Geheimdienste, in der nicht nur diskret spioniert, sondern die Drecksarbeit erledigt wird. Der Blick wird gelenkt auf 3 ungeklärte Todesfälle in der Endphase des Kalten Krieges: Auf einen Mord, der nie aufgeklärt wurde; einen angeblichen Suizid, der schwerlich einer gewesen sein kann; einen mysteriösen Unfall, der sich so nicht zugetragen haben kann. Die größte Teil des damaligen Geschehens liegt immer noch im Dunkeln.

Patrik Baab ist Politikwissenschaftler und Journalist beim NDR und hat u. a. an den ARD-Filmen „ Der Tod des Uwe Barschel – Skandal ohne Ende“ (2007), „Der Tod des Uwe Barschel – Die ganze Geschichte“ (2008) und „ Uwe Barschel – Das Rätsel“ (2016) mitgewirkt. Er ist Lehrbeauftragter für praktischen Journalismus an der Christian- Albrechts-Universität Kiel und an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Berlin.

Robert E. Harkavy ist emeritierter Professor für Politikwissenschaft an der State University Pennsylvania und Gastdozent an der Uni Kiel. Er hat mehrere Bücher über Waffenhandel, Kriegsführung in der Dritten Welt und Verteidigungspolitik geschrieben, war Berater des Pentagon und hat zum Zeitpunkt des Mordes an Olof Palme für das Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) in Stockholm gearbeitet. Er hat einen Doktortitel in „Internationale Beziehungen“ der Universität Yale.

Standort