15. März 2018 Lesung/Gespräch Sich treu bleiben und heiter sein …

Linke Literatur im Gespräch

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Salon
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Zeit

15.03.2018, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Parteien- / Bewegungsgeschichte, Rosa Luxemburg

Zugeordnete Dateien

Sich treu bleiben und heiter sein …
Annelies Laschitza: «Sich treu bleiben und heiter sein …» Rosa-Luxemburg-Forschungsberichte Heft 14 Herausgegeben von Klaus Kinner und Manfred Neuhaus Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen

Ulrike Hempel und Uwe Michel sprechen mit der Grande Dame der Rosa-Luxemburg-Forschung Annelies Laschitza über «Erfahrungen und Entdeckungen durch Rosa Luxemburg in mehr als 50 Jahren». Margarethe von Trotta, Regisseurin und Drehbuchautorin des Films „Rosa Luxemburg“ (1986), hat ihren Besuch der Buchpräsentation angekündigt. Das Verlangen nach einem lebensnahen Persönlichkeitsbild von Rosa Luxemburg verbindet die Künstlerin Margarethe von Trotta und die Historikerin Laschitza seit ihrer Zusammenarbeit für den mehrfach ausgezeichneten Kinofilm.

Sie gilt als Grande Dame der Rosa-Luxemburg-Forschung. Ohne ihr profundes Wissen und ihr editorisches Können gäbe es wohl nicht die mittlerweile auf 13 Bände angewachsene Ausgabe der Werke und Briefe der deutsch-polnischen Theoretikerin und Revolutionärin, die neben den blauen MEW-Bänden zum Tafelsilber des Berliner Dietz-Verlages gehört. Was die DDR-Historikerin Annelies Laschitza gemeinsam mit ihren Kollegen Günter Radczun, Feliks Tych, Eckhard Müller und einem kompetenten Übersetzerteam geleistet hat, um das literarische Erbe von Rosa Luxemburg für künftige Generationen zu bewahren, ist bewunderungswürdig.

In einem «Zauberring der Erinnerung», den sie allerdings nicht als Autobiografie versteht, schildert sie, «was mich in den fünf Jahrzehnten besonders inspiriert hat, auch was mir widerfahren ist und überhaupt, was mir auf der Seele brennt».

Standort

Kontakt

Uwe Michel

Bibliothekar, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: (030) 44310-166