19. April 2017 Diskussion/Vortrag Krise der Republik in Frankreich = Krise der Demokratie in der EU?

Öffentliche Podiumsdiskussion zu den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen in Frankreich

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Salon
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Zeit

19.04.2017, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe, International / Transnational, Staat / Demokratie

Zugeordnete Dateien

Krise der Republik in Frankreich = Krise der Demokratie in der EU?

Die Diskussionen und Auseinandersetzungen im aktuellen französischen Wahlkampf offenbaren erneut, wie sehr die Krise unserer zeitgenössischen Demokratien in Europa angekommen ist. Aus politischen Außenseiterpositionen kommend, die nicht eindeutig für das etablierte  System stehen, führen Emmanuel Macron und Marine Le Pen derzeit die Umfragen an. Mit ihren Kandidaturen steht auch Europa am Scheideweg. Gewinnt Le Pen, bedeutet dies das Aus für das Europa, was seit 1945 auch gerade im Kontext der deutsch-französischen Beziehungen entstanden ist. Gewinnt Macron, bleiben wohl die Grenzen Frankreichs offen, es besteht aber die Gefahr, dass genau jene Defizite der EU, die zu Recht beklagt und im Wahlkampf diskutiert werden, zumindest von französischer Seite in Zukunft nicht angegangen werden.

Über die Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Angesicht der französischen Präsidentschaftswahlen, ihre Bedeutung für Europa und eine politische, globale Einordnung informieren und diskutieren:


Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Französisch statt. Es wird simultan gedolmetscht.
Weitere Informationen auf unserem Onlinedossier.

Standort