11. Mai 2017 Diskussion/Vortrag Die USA nach der Amtseinführung von Trump

Eindrücke von einer sechswöchigen Veranstaltungsreise durch die USA

Information

Veranstaltungsort

RLS-Vortragsraum
2. Etage
Futterstr.17-19
66111 Saarbrücken

Zeit

11.05.2017, 18:00 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

International / Transnational

Zugeordnete Dateien

Über die Politik der neuen US-Regierung, ihre Auswirkungen auf die Bevölkerung, die Reaktionen in den sozialen Bewegungen berichtet Reiner Braun.
Proteste flammen überall in nicht gekanntem Ausmaße auf, Verunsicherung zeigt sich in breiten Teilen der Sozialbewegung. Noam Chomsky spricht von der Faschisierung der USA.
Was tut dieser Präsident, was will er und was kann er?

Gibt es eine erkennbare außen- und sicherheitspolitische Strategie, unterscheidet sich diese von derjenigen Obamas? Was bewirkt das fragliche Twittergewitter in der politischen Praxis, was implizieren die gigantische Aufrüstung und die Ausweitung des Kriegsengagements?
Gibt es ein neues Verhältnis zu Russland?

Was folgt aus Trumps Politik für die Airbase Ramstein?
Was ist mit der schwachen US-Friedensbewegung?

Fragen, auf die der Referent Reiner Braun eingehen wird.

 

Reiner Braun, geboren 1952 in Braunschweig, studierte  Germanistik und Geschichte sowie Journalistik.
Er ist seit 1981 in der Friedensbewegung aktiv, war ab 1982 Büroleiter und später auch Initiator der „Krefelder Initiative gegen den Atomtod“. Seit 1982 aktiv bei den „Naturwissenschaftlern für den Frieden“, ab 1987 bis 2001 ihr Geschäftsführer. Gründungsmitglied und Executive Director von INES (International Network of Engeneers and Scientists for Global Resonsibility) bis 2001.
Ab 2003 bis Ende 2005 Mitarbeit beim Projekt Einsteinjahr 2005 des Max – Planck - Instituts für Wissenschaftsgeschichte und der Max – Planck – Gesellschaft (MPG) und aktiv beteiligt an der internationalen Einsteinausstellung 2005.
Ab 2006 bis 2014 arbeitet Reiner Braun als Geschäftsführer der VDW (Vereinigung Deutscher Wissenschaftler). Er war von  2006 bis 2016 Geschäftsführer der deutschen und internationalen  IALANA (International Lawyer against Nuclear Arms).Aktiv ist er u.a. in der Kampagne Stopp Ramstein.
Er ist CO-Präsident des International Peace Bureau (IPB) sowie Autor und Herausgeber verschiedener Bücher zu Frieden und Fragen der Nachhaltigkeit u.a. „Einstein und Frieden/ Einstein and Peace“, „Joseph Rotblat – one life for peace“ „Future of Food“.

 

In Kooperation mit der Initiative SaarländerInnen gegen die Air-Base Ramstein  


Standort