6. April 2017 Diskussion/Vortrag An den Grenzen des Möglichen. Zur Geschichte des Exils in der UdSSR

Ingrid Sonntag und Christoph Links im Gespräch mit Wladislaw Hedeler. Reihe: Literatur und Gesellschaft

Information

Veranstaltungsort

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin

Zeit

06.04.2017, 19:00 - 21:00 Uhr

Mit

Ingrid Sonntag, Dr. Christoph Links, Moderation: Dr. Wladislaw Hedeler

Kosten

2,00 €

Zugeordnete Dateien

Auch nach der Publikation des von Ingrid Sonntag im Chr. Links Verlag herausgegebenen Bandes "An den Grenzen des Möglichen. Reclam Leipzig 1945-1991" harrt die kritische Untersuchung der siebenbändigen Reihe "Kunst und Literatur im antifaschistischen Exil 1933-1945" weiterer Bearbeitung. 1978 erschien zuerst Band 2 der Reihe über das Exil in der Schweiz, Band 1 über das Exil in der UdSSR folgte 1979.
Über ihre Recherchen zum Echo auf diesen Band in Ost- und Westdeutschland und die Gründe für die Herausgabe einer 2., erweiterten und überarbeiteten Auflage im Jahre 1989 berichtet Ingrid Sonntag im Gespräch mit dem Verleger Christoph Links und dem Historiker Wladislaw Hedeler.

Eine Veranstaltung von Helle Panke e.V. in Kooperation mit dem Christoph Links Verlag.

Standort