9. Mai 2017 Diskussion/Vortrag "Faschismus war und ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen"

Reihe: Seniorenklub im Karl-Liebknecht-Haus

Information

Veranstaltungsort

Karl-Liebknecht-Haus
Kleine Alexanderstr. 28
10178 Berlin

Zeit

09.05.2017, 10:00 - 12:00 Uhr

Mit

Prof. Heinrich Fink, Moderation: Elfriede Juch

Themenbereiche

Geschichte

Kosten

2,00 €

Zugeordnete Dateien

Diese Erkenntnis haben 21.000 Häftlinge am 19. April 1945 nach ihrer Befreiung in einem Schwur solidarisch mit der Unzahl ihrer ermordeten Mithäftlinge auf dem KZ-Appellplatz Buchenwald öffentlich bekannt, mit dem Versprechen, dass sie dafür im befreiten Deutschland kämpfen werden und gegen Krieg und Faschismus jederzeit einzustehen.
Ihre politische Verpflichtung ist im Potsdamer Abkommen festgeschrieben worden. Dazu wurde am 22./23. Februar 1947 eine Bürgervereinigung völlig neuen Typs, die VVN in der SBZ gegründet.
In dem Vortrag wird über die nunmehr 70 Jahre anhaltende Arbeit berichtet und die Erfahrung, dass der Schwur von Buchenwald aktueller denn je ist.

Referent: Prof. Heinrich Fink
Moderation: Elfriede Juch

Standort