6. Oktober 2017 Film Voraufführung des Rohschnitts: "Franco vor Gericht: Das spanische Nürnberg?"

Film und Diskussion. Reihe: Internationale Politik

Information

Veranstaltungsort

Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Str. 4
10405 Berlin

Zeit

06.10.2017, 18:30 - 21:00 Uhr

Mit

Dietmar Post und Lucía Palacios

Themenbereiche

Erinnerungspolitik / Antifaschismus

Kosten

2,00 €

Zugeordnete Dateien

"Franco vor Gericht: Das spanische Nürnberg?" ist der neue Kinodokumentarfilm von Lucía Palacios und Dietmar Post. Nach dem Erfolg von "Die Siedler Francos", ihrer ersten Auseinandersetzung mit dem Erbe der Diktatur, richten die Filmemacher ihren Blick nun auf eines der dunkelsten Kapitel der jüngeren europäischen Geschichte: Den Völkermord in Spanien, begangen während des Putsches 1936, dem anschließenden fast dreijährigen Krieg (1936-1939) und der darauf folgenden faschistischen Diktatur General Francos (1939-1977).
Nachdem 2008 der Versuch, die Verbrechen vor einem spanischen Gericht aufzuklären, gescheitert war, bemüht sich seit 2010 die argentinische Justiz, noch lebenden mutmaßlichen Tätern der Franco-Diktatur aufgrund begangener Verbrechen gegen die Menschlichkeit den Prozess zu machen.
Ist dies das Ende der jahrzehntelangen Straflosigkeit?

Dokumentarfilm: Voraufführung des Rohschnitts "Franco vor Gericht: Das spanische Nürnberg?", ab 2018 im Kino; mit anschließender Diskussion mit den FilmregisseurInnen Dietmar Post & Lucía Palacios (Film 90 Min.)

Eine Veranstaltung der Hellen Panke in Kooperation mit dem Verein "Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939 e.V." (KFSR), "play loud! productions", mit Unterstützung der Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte Berlin und der Rosa Luxemburg Stiftung.

Mehr unter www.kfsr.info/event/dokumentarfilm-vorauffuehrung-des-rohschnitts-franco-vor-gericht-das-spanische-nuernberg/

Standort