13. November 2017 Diskussion/Vortrag "Neutral wie ein Messer", "Natürlich wie ein Hurricane"?

Über das zweifelhafte Technikverständnis des Silicon Valley und seine politischen Folgen. Reihe: Digitaler Wandel

Information

Veranstaltungsort

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin

Zeit

13.11.2017, 19:00 - 21:00 Uhr

Mit

Anna Verena Nosthoff, Felix Maschewski, Moderation: Fabian Kunow

Themenbereiche

Kultur / Medien

Kosten

2,00 €

Zugeordnete Dateien

Der Vortrag fokussiert die im Silicon Valley häufig proklamierte These, dass Technik grundsätzlich neutral sei und stellt die Frage: "Sind Mittel nur Mittel, Algorithmen nur Algorithmen?"
Mit dem Technikphilosophen Günther Anders und der Mathematikerin Cathy O’Neil wird anhand aktueller Beispiele – von Cambridge Analytica bis hin zu den (a-)politischen Konzepten der algorithmic regulation – argumentiert, dass digitaler Technik eine spezifische Kontrolllogik inhärent ist und dass Algorithmen, verstanden als in "Code eingebettete Meinungen" (O’Neil), weder ahistorisch noch kontextlos, keineswegs neutral agieren. Gerade in Zeiten, in denen demokratische Grundsätze nicht ehern verbürgt, aber die einflussreiche Machbarkeitsethik der IT-Ingenieure unverbrüchlich scheint, wird das Fehlen einer "moralischen Phantasie" (Anders) flagrant; ein Einfühlungsproblem und Souveränitätsverzicht, der im Lichte neokybernetischer Transparenzträume so folgenreich wie bedenklich wirkt – und auf ein "Ende des Politischen" verweist.

ReferentInnen: Felix Maschewski (Institut für Wirtschaftsgestaltung Berlin), Anna Verena Nosthoff
Moderation: Fabian Kunow

Standort