31. Januar 2018 Diskussion/Vortrag Der Preis des Sieges

Die sowjetische Kriegswirtschaft im "Großen Vaterländischen Krieg". Reihe: Geschichte

Information

Veranstaltungsort

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin

Zeit

31.01.2018, 19:00 - 21:00 Uhr

Mit

Sebastian Gerhardt, Moderation: Dr. Stefan Bollinger

Themenbereiche

Krieg / Frieden

Kosten

2,00 €

Zugeordnete Dateien

Der Sieg über Nazideutschland hat die Sowjetunion ungeheure Opfer gekostet. Die Last des Krieges führte zu einem Bruch in der Wachstumsdynamik der sowjetischen Wirtschaft. Dennoch hat nicht nur Stalin selbst diesen Sieg als ultimative Bestätigung der "Generallinie" der Partei angesehen.
Welche Rolle spielte die Kriegsgefahr für die Industrialisierungspolitik? Wie war das Land auf einen Krieg vorbereitet? Wie konnte die Versorgung der Front erreicht werden - und was waren langfristigen Kriegsfolgen?

Referent: Sebastian Gerhardt
Moderation: Dr. Stefan Bollinger

Das russiche Nachrichtenportal Sputniknews schrieb über diesen Geschichtsabend einen Beitrag.

Standort