10. Oktober 2018 Diskussion/Vortrag Der Landeshauptmann und die Linkskurve von Lambichl

Ein Abend über Kärnten 10 Jahre nach Haider, den Rechtsruck in Österreich und die wunderbaren Menschen dort. Reihe: Internationale Politik

Information

Veranstaltungsort

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin

Zeit

10.10.2018, 19:00 - 21:00 Uhr

Mit

Dr. Karsten Krampitz

Themenbereiche

Europa / EU

Kosten

2,00 €

Zugeordnete Dateien

In einer kalten Oktobernacht vor zehn Jahren kam der Landeshauptmann Jörg Haider mit 1,8 Promille vom rechten Weg ab. Seither ist viel geschehen. Den allgemeinen Rechtsruck in Österreich hat sein Land viel früher erlebt, und womöglich wird es diesen auch früher überwinden. Die Ergebnisse der diesjährigen Landtagswahlen geben Grund zur Hoffnung, die SPÖ erreichte in Kärnten fast 48 Prozent.
Im deutschen Sprachraum verfügt keine andere Gegend über solche extremen Gegensätze: Kärnten hat die größte Dichte an Ewiggestrigen, aber auch die meisten hochklassigen Schriftsteller hervorgebracht (Peter Handke, Ingeborg Bachmann, Robert Musil u.a.).
Welche Aussichten hat das Land, wo man, so das berühmte Heimatlied, „mit Blut die Grenze schrieb“?

Über die Alzheimat Kärnten, den Rechtsruck in Österreich und die wunderbaren Menschen dort referiert der Publizist und Historiker Dr. Karsten Krampitz (ehemaliger Stadtschreiber von Klagenfurt).

Standort