12. März 2019 Diskussion/Vortrag Straßenbahn & Stadtplanung

Vortrag über Geschichte der Berliner Straßenbahn und wie diese weiterentwickelt werden könnte. Reihe: Linke Metropolenpolitik

Information

Veranstaltungsort

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin

Zeit

12.03.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Mit

Holger Kölling-Orb

Themenbereiche

Stadt / Kommune / Region

Kosten

2,00 €

Zugeordnete Dateien

Die Bevölkerung Berlins und des Umlandes wächst seit Jahren. Gleichzeitig besteht das Ziel, den Autoverkehr einzudämmen. Der ÖPNV muss folglich ausgebaut werden. Doch der Ausbau von U- und S-Bahnen ist nicht nur sehr kostspielig, sondern auch langwierig - von der Planung bis zur Fertigstellung vergehen mehrere Jahre bis Jahrzehnte. Der Ausbau des Busnetzes ist zwar relativ einfach zu bewerkstelligen, kann aber nicht so eine Bindung aufbauen, wie ein anschauliches Schienennetzwerk. Da ist die Straßenbahn ein guter Mittelweg, was Kosten, Bauzeit und Wahrnehmbarkeit im Stadtbild angeht.

Straßenbahnbau ist immer auch Stadtplanung. Das zeigt der Blick in die über 150-jährige Geschichte der Berliner Straßenbahn.  

Für diesen Blick zurück in die Geschichte und in die mögliche Zukunft der Berliner Straßenbahn haben wir uns Holger Kölling-Orb von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz eingeladen. Er verfasste vor zwei Jahrzehnten an der TU-Berlin das Standardwerk "Straßenbahn für ganz Berlin. Geschichte Konzeption Städtebau". Er beschreibt die Anfangszeit der Berliner Straßenbahn. Sie ging aus privaten Bahngesellschaften hervor, die in der Zeit der Weltwirtschaftskrise zur BVG zusammengefasst wurden. Im Westberlin der Nachkriegszeit wurde die Straßenbahn zugunsten der autogerechten Stadt abgeschafft, während sie im Ostberliner Städtebau einen bedeutenden Platz fand. Ein Blick auf die Berliner Straßenbahnkarte zeigt noch heute die ehemalige Trennung der Stadt.
Holger Kölling-Orb schaute vor zwanzig Jahren aber auch in die Zukunft und zeigte auf, wie das Straßenbahnnetz in Berlin bis zum Jahr 2038 ausgebaut werden könnte.
Neben dem geschichtlichen Aspekt der Berliner Straßenbahn soll es daher bei dieser Abendveranstaltung im Vorfeld der am nächsten Tag stattfindenden Konferenz "Weichen für die Zukunft - Wie bewegen wir dei Stadt?" der BVG auch um die Zukunft der Berliner Straßenbahn gehen.

Referent: Holger Kölling-Orb

 

Standort